Durch seinen weiten Eingangsspannungsbereich von 5,5 bis 40 V kann der synchrone DC/DC-Step-Down-Controller XR75100 in allen gängigen Industriestandard-Versorgungen eingesetzt werden.

Durch seinen weiten Eingangsspannungsbereich von 5,5 bis 40 V kann der synchrone DC/DC-Step-Down-Controller XR75100 in allen gängigen Industriestandard-Versorgungen eingesetzt werden.Eurocomp

Ein weiter Eingangsspannungsbereich von 5,5 bis 40 V erlaubt den Einsatz in allen gängigen Industriestandard-Versorgungen von einfachen 12 und 18 V, 24 VDC/AC und 28 VDC. Bis zu 3 A liefern die integrierten Treiber. Die einstellbare Ausgangsspannung geht bis herunter zu 0,6 V. Mit seiner patentierten, emulierten Current-mode-constant-on-time (COT) -Steuerung (programmierbare On-Zeit 150 ns bis 2 μs) bietet er zusammen mit einem keramischen Ausgangskondensator eine äußerst schnelle Ausregelung von Netz- und Lasttransient. Der XR75100 erfordert keine Schleifenkompensation, was seine Implementierung in Schaltungen vereinfacht und die Zahl der externen Komponenten reduziert. Die Regelschleife arbeitet mit fixer Schaltfrequenz im Bereich von 100 bis 800 kHz und bietet eine außergewöhnlich gute Ausregelung von Netzschwankungen.

Durch den wählbaren Stromsparmodus ist der Entwickler in der Lage, bei leichten Lasten den Discontinuous mode (DCM) zu nutzen, der den Wandlerwirkungsgrad wesentlich steigert. Der XR75100 verfügt über Softstart, Enable- und PG-Flag. Schutzfunktionen für Übertemperatur und Überstrom, UVLO und Kurzschluss führen zu einem sicheren Betrieb bei abnormalen Betriebsbedingungen. Eine programmierbare Strombegrenzung rundet das Paket ab. Lieferbar ist er zusammen mit einer Bootstrapdiode in einem RoHS-konformen, halogenfreien und platzsparenden 16pol.-3×3-QFN-Gehäuse. Mögliche Applikationen finden sich in Netzwerken/Kommunikation, in Industrie- und Medizingeräten, als POL und zur Versorgung von FPGAs.