Ruhrgetriebe: Der stufenlos regelbare Einphasen-Wechselstrommotor mit integrierter Steuerung macht in vielen Fällen den aufwendigen Einsatz von Frequenzumrichtern überflüssig. Er ist für einfache Anwendungen der Drehzahlregulierung geeignet und variabel einsetzbar: An diesen Motor der Baugröße 56 lassen sich vier verschiedene Getriebevarianten (SN 4, SN 5, SN 12, SN 18) anbauen. Mit Drehmomenten von 6 bis 25 Nm in unterschiedlichen Bauarten und Untersetzungen eignet sich der Antrieb für unterschiedliche Einsatzbereiche. Außerdem zeichnet sich diese dezentrale Lösung in IP54 durch eine kompakte Bauweise mit hoher Leistungsabgabe (Nennabgabeleistung: 0,09 kW) und durch Laufruhe (Nenndrehzahl: 400 bis 1 400 min-1) aus. Alle Getriebe sind mit Kugellagerung ausgestattet und mit einer Lebensdauerschmierung versehen. Die Schneckenräder bestehen aus Sonderbronze; die Stahlschnecken sind gehärtet und geschliffen. (pe)

383iee1208_SPS

SPS/IPC/Drives 2008: Halle 1, Stand 436