Quelle: Hesch

Quelle: Hesch

Hesch: Als erster einer Reihe zukünftiger Heavy-Duty-Ausführungen erkennt der modular aufgebaute Differenzdrucksensor HE 5425 bei hohen statischen Drücken selbst geringe Differenzdrücke. Mögliche Anwendungen liegen in der chemischen Industrie, der Verfahrens- oder Kraftwerktechnik. Der Sensor arbeitet bei statischen Drücken zwischen 30 und 420 bar und lässt sich für ΔP-Messbereiche von 75 mbar bis 420 bar konfigurieren. Die Einstellungen erfolgen entweder direkt über die Gerätetasten oder per Hart-Protokoll über den 4…20-mA-Anschluss.