Ähnlich den Veränderungen in der digitalen erfolgt zur Zeit auch in der analogen Schaltungsentwicklung eine grundlegende Fortentwicklung. Schaltungen werden am PC entwickelt und simuliert, die Standard-Logik-IC werden zunehmend durch die reprogrammierbaren IC verdrängt.


Das vorliegende Buch beschreibt die reprogrammierbaren Analog-IC am Beispiel der in-system programmable analog Integrated Circuits der Firma Lattice. Die Konzeption des handlichen Bandes erlaubt es, die vermittelten Inhalte direkt in die Praxis umzusetzen: zahlreiche Beispiele, Anwendungen und Übungen ergänzen die grundlegende Beschreibung verschiedener Filterarten sowie der speziellen Bausteine. Schaltungsentwickler können sich mit diesem Buch einerseits über die Vorteile eines Umstiegs in der analogen Schaltungsentwicklung informieren; zugleich ermöglicht ihnen der Band die rasche und gezielte Einarbeitung in die neue Vorgehensweise.


Das Autoren-Team verbindet Erfahrung in der Vermittlung komplexer Lehrinhalte mit absoluter Praxisnähe: Professor A. Auer lehrt an der naturwissenschaftlich-technischen Akademie in Isny, Peter Auer ist bei Hella Elektronik in der Simulationstechnik tätig und Wolfgang Reis arbeitet im Vertrieb für Produkte der Firma Lattice.



Reprogrammierbare Analog-IC
isPAC – in-system programmable analog IC.
Von A. Auer, Peter Auer und Wolfgang Reis.
2002. XIII, 159 Seiten. Kartoniert € 36,- sFr 35,20.
ISBN 3-7785-2845-9
Hüthig Verlag, Heidelberg