Mitsubishi Electric: Mit einer Zykluszeit von 0,29 s, einem größeren Arbeitsbereich und höherem Drehbereich der Hauptachsen ist der RH-6FH recht beweglich. So reicht der Aktionsradius bei der ersten Achse von vorher ± 127° nun bis zu ± 170°, wodurch die Roboter mit allen Achsen nahezu jede Position in ihrem Umfeld erreichen können. Ab Werk ist die Roboterserie RH-6FH mit der Schutzklasse IP54 und lebensmitteltauglichem H1-Fett ausgestattet Zudem lassen sich die Kabel und Schläuche innerhalb des Gehäuses und durch die Hohlspindel direkt bis zum Greifer führen. Die Serie verfügt über Anschlüsse für pneumatische Greifer, Ethernet, USB und Tracking-Funktionen sowie über Schnittstellen für Kameras, Hand I/O, Zusatzachssteuerung und für GOT-Bediengeräte mit frei programmierbaren Bedienoberflächen. Mit der Software RT-ToolBox2 lassen sich die Modelle programmieren, parametrieren und simulieren.