Die IsoLOG 3D Mobile ist mit jedem beliebigen Spektrumanalysator kompatibel.

Die IsoLOG 3D Mobile ist mit jedem beliebigen Spektrumanalysator kompatibel. Aaronia

Die IsoLOG 3D Mobile (Bild 1) gibt es mit den zwei Frequenzbereichen 9 kHz bis 3 GHz (IsoLog 3D Mobile 9030) oder 9 kHz bis 6 GHz (IsoLOG 3D Mobile 9060). Das Innenleben der IsoLog 3D Mobile 9030 zeigt Bild 2 und die Bedienelemente sind in Bild 3 wiedergegeben.

Bild 1: Je nach Modell werden die Frequenzbereiche 9 kHz bis 3 GHz oder 9 kHz bis 6 GHz abgedeckt.

Bild 1: Je nach Modell werden die Frequenzbereiche 9 kHz bis 3 GHz oder 9 kHz bis 6 GHz abgedeckt. Aaronia

Jede IsoLOG 3D Mobile beinhaltet drei Loopantennen für den unteren Frequenzbereich und drei Dipole für bis zu 6 GHz. Die Antennensignale werden je nach Betriebsart über fünf schnelle HF-SiGe-Schalter, einem zuschaltbaren integrierten SiGe-Bypass-Vorverstärker mit niedrigem Rauschen zugeführt. Dieser Vorverstärker ermöglicht die Messung sehr schwacher Signale. Je nach Frequenzbereich beträgt der Gewinn typisch ab -22 dBi zwischen 9 kHz bis 70 MHz und im Bereich bis 6 GHz maximal 10dBi.

Bild 2: Hauptplatine der IsoLog 3D Mobile 9030 mit den wesentlichen Komponenten. Aus verständlichen Gründen ist der HF-Umschaltteil nur schemenhaft abgebildet.

Bild 2: Hauptplatine der IsoLog 3D Mobile 9030 mit den wesentlichen Komponenten. Aus verständlichen Gründen ist der HF-Umschaltteil nur schemenhaft abgebildet. Aaronia

Nutzt man den Bypass-Modus, ist die 3D-Antenne auch zur Messung sehr starker Signale geeignet. Steuern lässt sie sich entweder über den USB-Ausgang oder über die manuellen Bedientasten an der Antenne. Bild 3 zeigt alle Bedienelemente. Das Gehirn der 3D-Antenne ist der mit 20 MHz getaktete Z8-8-Bit-Mikrocontroller von Zilog, der alle Funktionen steuert, auch die ultra-schnelle „Chopper“-Funktion. Diese Funktion nutzt spezielle, störungsfreie HF-Schalter und bietet dadurch eine automatische und unendliche Antennenrotation mit einer Schaltgeschwindigkeit von bis zu 50 kHz. Diese Besonderheit verwandelt die IsoLOG 3D Mobile, made in Germany, in eine voll funktionsfähige 3D-Antenne, die keine USB-Steuerung benötigt.

Bild 3: Bedienelemente der IsoLog 3D Mobile 9030.

Bild 3: Bedienelemente der IsoLog 3D Mobile 9030. Aaronia

Geliefert wird die Antenne in einem wasserfesten Transportkoffer zusammen mit einem Pistolengriff mit Stativ-Funktion. Je nach Frequenzbereich kostet sie 2198 Euro (IsoLog 3D Mobile 9030) beziehungsweise 2498 Euro (IsoLog 3D Mobile 9060).

Technische Daten

Design Isotrop / 3D, portabel

Frequenzbereiche 9 kHz bis 3 GHz (IsoLog 3D Mobile 9030) oder 9 kHz bis 6 GHz (IsoLOG 3D Mobile 9060)

Gewinn (Bypass, typisch) @70 MHz:  -42 dBi @3 GHz: -10 dBi

Gewinn (Verstärker an, typisch) @70MHz: -22 dBi @3 GHz: 10dBi

Umschaltrate 1 Hz bis 50 kHz (in 15 Stufen einstellbar)

Impedanz 50 Ω HF-Anschluss N weiblich (optional N männlich oder SMA / BNC per Adapter)

Abmessungen (H / B / T) 315 mm × 70 mm × 70 mm

Gewicht 350 g Stativanschluss ¼ Zoll

Batterie 650 mAh LiPo (eingebaut) mit etwa sechs Stunden Laufzeit

Interface USB 2.0

Temperaturbereich im Betrieb: -10 bis +50 °C, bei Lagerung: -20 bis +60 °C