Firmengebäude der Göpel Electronic in Jena.

Firmengebäude der Göpel Electronic in Jena.Göpel Elektronik

Heute gehört das Unternehmen zu den weltweit agierenden Unternehmen in den Bereichen JTAG-Boundary-Scan, Automatische Optische und Röntgeninspektion sowie Automotive Test Solutions. Dies bedeutet eine Erfolgsgeschichte, die ihren Ursprung in klaren Visionen und Zielsetzungen hat, vor allem auf innovative und zukunftsträchtige Technologien zu setzen.

Die Gründer setzten sich von Anfang an das Ziel, Mess- und Prüftechnik „Made in Jena“ zu einer internationalen Marke zu etablieren. Mittlerweile sind die Test- und Inspektionsmethoden, die Göpel heute entwickelt und vertreibt, internationaler Stand der Technik, auch weil die Thüringer oft als Technologietreiber fungierten und fungieren.

„Bei allen kühnen und anspruchsvollen Zielen, die wir bei der Firmengründung hegten, hätten wir wohl kaum selbst für möglich gehalten, innerhalb von zwei Dekaden zu einer der bekanntesten und technologisch führenden Testerfirmen weltweit aufzusteigen,“ sagt Holger Göpel, Hauptgeschäftsführer der Göpel Electronic GmbH, voller Stolz. „Dafür gebührt natürlich allen, die zu diesem fantastischen Erfolg beigetragen haben, unser Lob und Dank. Neben unseren treuen Kunden sind dies vor allem unsere Mitarbeiter, die durch kundenorientiertes Denken stets eine Lösung für alle Aufgaben gefunden und damit einen weiteren Stein auf dem Pfad des Erfolgs gelegt haben.“

Göpel engagiert sich auch stark im sozialen Bereich. So bezahlt die Firma ihren Mitarbeitern die Gebühren für Kindertagesstätten und bietet durch flexible Arbeitszeiten die Möglichkeit, Job und Familie im Einklang zu halten. Des Weiteren gibt es Kooperationen mit verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten sowie eine Lernpartnerschaft mit der Jenaplanschule Jena.

Das Unternehmen steigerte im Laufe seiner Geschichte auch in Krisenzeiten kontinuierlich Mitarbeiter- und Umsatzzahlen, erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von über 22 Mio. Euro und ist Arbeitgeber für mittlerweile rund 180 Menschen. Neben dem Hauptsitz in Jena, im „Saalecon Valley“, betreibt man Vertriebsbüros in Berlin und Hainburg bei Frankfurt/M. sowie Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, China und den USA. Die Firma ist seit 1996 ununterbrochen ISO9001 zertifiziert und wurde im Rahmen des Topob-rogramms als eines der 100 besten mittelständischen Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.

Die Produkte der Firma gewannen in den letzten Jahren mehrere begehrte Auszeichnungen, z.B. den „Best in Test Award“ sechs Mal hintereinander, und werden bereits bei sechs von zehn der jeweils führenden Firmen auf den Gebieten Telekommunikation, Automotive, Luft- und Raumfahrt, Industriesteuerungen, Medizintechnik und anderen mit wachsendem Erfolg eingesetzt.