Eckdaten

Die große Variantenvielfalt der Metal Line von Schurter macht es Designern und Herstellern leicht, das für die spezifischen technischen und gestalterischen Anforderungen passende Modell auszuwählen. Unterschiedliche Einbauabmessungen, Schaltertypen, Einbauarten, Gehäusematerialien und Beleuchtungsfarben bilden eine Basis für eine Vielzahl von Gestaltungswünschen.

Taster sind zum Anfassen da. Unablässig wird auf sie eingedrückt. Und unsere Finger sind hochsensible Sensoren. Die Oberflächenbeschaffenheit eines Tasters nehmen wir sofort wahr. Billig oder wertig? Wir erfühlen das im Nu. Zudem steigen die Ansprüche der Designer und Hersteller von Eingabesystemen an eine hohe Ästhetik.

Die Metal Line von Schurter umfasst eine Vielzahl von Tastern und Schaltern in verschiedenen Technologien speziell zum Schutz vor mutwilliger Zerstörung sowie für den Einsatz bei extremen Umgebungsbedingungen. Taster dieser Baureihe sind äußerst widerstandsfähig. Sie erfüllen die mechanischen Schockanforderungen bis zu IK07 gemäß DIN EN 50102. Ausgelegt sind die Taster für bis zu 20 Millionen Betätigungen. Ihre Anwendung finden sie in Eingabesystemen bei rauer industrieller Umgebung sowie in Anwendungen mit hohem Publikumsverkehr. Gemeinsames Merkmal ist ihr wertiges Metallgehäuse. Das macht sie nicht nur enorm robust und langlebig, sondern prädestiniert sie auch für haptisch und optisch anspruchsvolle Anwendungen.

Hub oder Piezo

Die Metal Line bietet für jeden erdenklichen Einsatzzweck den passenden Taster.

Die Metal Line bietet für jeden erdenklichen Einsatzzweck den passenden Taster. Schurter

Metalltaster mit komplett hinterleuchteter Betätigungsfläche aus Keramik, welche nach individuellen Kundenwünschen mittels Laser beschriftet werden können.

Metalltaster mit komplett hinterleuchteter Betätigungsfläche aus Keramik, welche nach individuellen Kundenwünschen mittels Laser beschriftet werden können. Schurter

Eindeutige Rückmeldung, Sichtbarkeit und eine rasche Erfassbarkeit der Funktion sind elementare Anforderungen an einen Taster.

Eindeutige Rückmeldung, Sichtbarkeit und eine rasche Erfassbarkeit der Funktion sind elementare Anforderungen an einen Taster. Schurter

Die Linie besteht aus Tastern und Schaltern in klassischer Hubtechnik (Kurz- und Mittelhub) oder Piezo-Impuls-Betätigung. Spezifiziert sind die Komponenten nach IP-Schutzklassen. Die Piezo-Taster und -Schalter der vollkommen dichten PSE-Serie erfüllen mindestens eine Schutzklasse von IP67, was zeitweiligem Untertauchen entspricht. Mit unterschiedlichen Schutzklassen zwischen IP40 und IP67 sind die Hubtaster der MSM-Serie konzipiert. Bei ihnen wird zusätzlich auch zwischen dem IP-Schutz der mechanischen Ebene und dem der elektrischen Kontaktebene unterschieden. So kann zum Beispiel die elektrische Kontaktebene mit Schutzklasse IP67 ausgeführt sein, wobei die mechanische Ebene Schutzklasse IP40 aufweist.

Klare Rückmeldung

Ein Taster soll seinem Benutzer eine klare Rückmeldung darüber geben, ob das System seine Eingabe erkannt hat. Ein solches Feedback kann akustisch, haptisch, optisch oder aber auch durch ein Auslösen der gewählten Funktion am Gerät erfolgen. Optisches Feedback ist durch die Integration einer Beleuchtung am Taster, eine Multicolor-Version oder durch die entsprechende Anzeige am Display möglich.

Für selten genutzte Funktionen am Eingabesystem wie etwa eine Hilfefunktion sollte die Wahl auf einen Taster mit ausgeprägter Taktilität fallen, da diese von unseren Fingern am schnellsten wahrgenommen wird.

Beleuchtung und Beschriftung

Eindeutige Rückmeldung, Sichtbarkeit und eine rasche Erfassbarkeit der Funktion sind elementare Anforderungen an einen Taster. Erste Varianten der Metal-Line-Taster wurden für Einbaudurchmesser von 16 bis 22 mm konzipiert. Um dem Benutzer die Möglichkeit einer optischen Rückmeldung zu ermöglichen, kam es zur Erweiterung dieser Varianten mit Punkt- und Ringbeleuchtung. Für die speziellen Anforderungen an eine sehbehindertengerechte Taste innerhalb der Serie erfolgte die Realisierung des Modells PSE 22 mit der Möglichkeit einer Beschriftung in Braille.

Auch spezifische Kundenwünsche lassen sich umsetzen. Brandneu sind etwa Metalltaster mit komplett hinterleuchteter Betätigungsfläche, welche nach individuellen Kundenwünschen mittels Laser beschriftet werden können. Die Besonderheit dieser Neuentwicklung ist die äußerst robuste Keramikoberfläche der hinterleuchteten Betätigungsfläche.

Der Einsatz von Eingabesystemen im Outdoor-Bereich bringt eine ganze Menge an Herausforderungen und Problemen mit sich. Für eine passende Auswahl der einzusetzenden Komponenten müssen somit alle Einflussfaktoren aus dem Umfeld des jeweiligen Eingabesystems berücksichtigt werden. Standort, klimatische Anforderungen sowie die auszulösende Funktion sind hierbei wesentliche Faktoren. Bei Geräten, die ungeschützt im Freien aufgestellt sind, muss bei den allermeisten Anwendungen mit Minustemperaturen und somit auch mit Schnee und Eis gerechnet werden. Unter solchen Bedingungen können Taster mit Hub temporär ausfallen. Wasser kann in den Zwischenraum der beweglichen Teile eindringen. Bei auftretenden Minustemperaturen gefriert dieses, und der Betätiger lässt sich nicht mehr zum Schließen des Kontaktes drücken. Verschmutzung, Staub, Abgase oder verschüttete Flüssigkeiten sind weitere Faktoren, die einem Eingabesystem das Leben schwer machen können.

Mutwilliger Zerstörung und unsachgemäßer Bedienung sind Eingabesysteme im Freien um ein Vielfaches stärker ausgesetzt. Eine hohe Schlagfestigkeit beziehungsweise eine hohe Dichtigkeitsschutzklasse sind zwingend erforderlich. Aus all diesen Gründen bietet die Metal Line für jeden erdenklichen Einsatzzweck den passenden Taster.

Seite 1 von 212