Hersteller von Robotern und Automatisierungstechnik präsentierte ihreNeuheiten auf der hi Tech & Industry Scandinavia.  MCH/Lars Møller

Hersteller von Automatisierungstechnik präsentierte ihreNeuheiten auf der hi Tech & Industry Scandinavia.

Vom 3. bis 5. Oktober 2017 gab es auf mehr als 100000 Quadratmetern im MCH Messecenter Herning Zentrum Produktneuheiten, Trends und Blicke in die Zukunft. Auf großes Interesse stießen die messebegleitenden Konferenzen, wie Wind Energy Denmark, das Technologie-Event Technomania sowie eine Digitalisierungskonferenz. Schwerpunkte der Messe waren in diesem Jahr die Themen Roboter und Digitalisierung. Dies schlug sich in der Liste der Aussteller nieder. Dazu zählten neben den dänischen Unternehmen Universal Robots, On Robots und Mobile Industrial Robots auch Kuka, Fanuc, ABB und Festo sowie ifm electronic, Siemens, Schneider Electric,, Omron und Phoenix Contact.

Großes Interesse aus dem Ausland

Auch Roboter waren ein Schwerpunktthema der Messe.

Auch Roboter waren ein Schwerpunktthema der Messe. MCH/Lars Møller

„Die hi Tech & Industry Scandinavia bildet die Innovationskraft, die Flexibilität und die Fähigkeit der Zusammenarbeit, die dänische Unternehmen ausmacht, sehr gut ab. Auch in diesem Jahr war die Messe wieder eine wichtige Plattform für den Austausch von neuen Entwicklungen, Ideen und Trends. Die hohe Besucherzahl zeigt, dass wir hier einen wertvollen Beitrag leisten. Erfreulich ist auch das steigende Interesse aus dem Ausland das beweist, dass die skandinavischen Unternehmen in Zukunft eine wichtige Rolle bei dem steigenden Bedarf an Automatisierungslösungen insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen spielen werden“, sagt Mona Jakobsen, Projektleiterin für die Messe hi Tech & Industry Scandinavia für die Messegesellschaft MCH.

Prämierter Roboter

Im Rahmen der Messe verlieh das dänische Roboternetzwerk DIRA auch den Automatisierungspreis 2017, der an Intelligent Marking Aps ging. Das 2013 von den zwei Handelsschülern, Anders Sørensen und Andreas Ydesen, gegründete Startup hat einen vollautomatischen Roboter entwickelt, der Spielfelder selbstständig markiert.