24357.jpg

Pico Technology/Meilhaus Electronic

Mit seiner Bandbreite bis 5 MHz analysiert das Gerät Audio-, Ultraschall- und Schwingungssignale, charakterisiert das Rauschen in Schaltnetzteilen, misst Verzerrungen und eignet sich zudem für einen weiten Bereich von verschiedensten Mess-Aufgaben mit hohen Anforderungen an die Präzision.

Das USB-Gerät ist sowohl ein voll ausgestattetes Oszilloskop, als auch ein Signal- und Arbiträr-Funktions-Generator, der über eine Abtastfunktion für Frequenzgang-Analysen verfügt. Es bietet Funktionen wie Masken-Grenzwert-Tests, Mathematik- und Referenz-Kanäle, erweiterte Triggerung, serielle Decodierung, automatische Messungen und eine Persistenzanzeige in Farbe. Beim Einsatz als Spektrumanalysator verfügt das Modul über ein Menü mit elf automatischen Messungen in der Frequenz-Domaine, wie zum Beispiel IMD, THD, SFDR und SNR. Über USB 2.0 wird das Gerät an einen Windows-PC oder -Laptop angeschlossen. Für Anwender, die ihre eigene Software für das Oszilloskop schreiben möchten, um es zum Beispiel in einer automatischen Digitizer-Applikation einzusetzen, liefert Pico ein SDK (Software Development Kit) und Beispiel-Code kostenlos mit. Das Gerät wird mit zwei Tastköpfen und Transport-Koffer ausgeliefert.