Bildergalerie
Der abgestimmte Systembausatz aus Kinematik, Steuerung und Software soll dem Anwender zu reduziertem Time-to-Market verhelfen.
Die Modulare Handhabungsplattform bildet die Basis für die Handhabungsaufgaben in vielen Desktop-Anwendungen, wie Schrauben, Testen, Dispensen, Pick-and-Place, Löten, Greifen mit Vakuum und viele mehr.
Mit den vordefinierten Funktionsbausteinen aus der Software-Library und der intuitiven Applikationsprogrammierung mit dem Sequencer gelingt die Programmierung und Inbetriebnahme einfach und schnell.

Mit der modularen Handhabungsplattform lassen sich präzise Kurvenfahrten zum Bewegen von Werkstücken oder Werkzeugen realisieren. Sie eignet sich damit besonders für die Elektronik- und Kleinteilefertigung sowie die Laborautomatisierung. Vordefinierte Funktionsbausteine aus der Software-Library und die intuitive Applikationsprogrammierung mit dem Sequencer vereinfachen darüber hinaus Programmierung und Inbetriebnahme. Der Systembausatz von Festo ist die Basisplattform für verschiedenste Anwendungen. Er ist funktionsfertig und wird einfach in die Applikationsumgebung des Maschinenbauers eingebunden. Die offenen Schnittstellen erleichtern diese Aufgabe. Die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten und Funktionen von Kinematik, Steuerung und Software garantieren Funktionssicherheit. Die Verwendung von Standardkomponenten macht die Lösung preislich attraktiv.

Mit Software einfach zum Ziel

Mit den vordefinierten Funktionsbausteinen der Handling-Motion-Lib gelingt die Programmierung und Inbetriebnahme einfach und schnell, verspricht Festo. Folgende Funktionen sind möglich: Parametrieren gemäß der angeschlossenen Kinematik, Referenzieren und Joggen der Kinematik, vordefinierte CNC-Programme, Punkt-zu-Punkt-Bewegungen, U-Picks, Kreisfahrten, Kurvenfahrten, ein definiertes Interface zur Kommunikation mit Hostsystemen, Dateimanagement und ein Meldungssystem zur Fehlerbehandlung und Sequenzbearbeitung. Darüber hinaus sorgt der Basic-Sequencer (GUI) mit seiner grafischen Oberfläche für einfaches und sicheres Erzeugen von Programmabläufen. Im Systembausatz ist auch der kompakte Controller CECC-X enthalten. Er ermöglicht viele Funktionen auf sehr kleinem Raum und enthält viele vordefinierte Schnittstellen zu einem übergeordneten Steuerungssystem – auch die OPC-UA-Schnittstelle für Industrie 4.0.