Reed-Relais mit magnetischer Schirmung lassen sich im Messkarten-Arrays eng anordnen.

Reed-Relais mit magnetischer Schirmung lassen sich im Messkarten-Arrays eng anordnen. Pickering

Richtig angewendet sind Reed-Relais sehr zuverlässige Bauteile, die sich gut zum Schalten von Kleinsignalen in Mess- und Testsystemen eignen und die eine hohe Packungsdichte und einen geringen Energieverbrauch erreichen. Bei falscher Anwendung können sie aber sehr empfindlich reagieren. Das Verständnis der Spezifikationen hilft Entwicklern, die meisten Probleme zu vermeiden. Pickering Electronics erklärt die Zusammenhänge von Spulenwiderstand, -spannung und -strom, Anzug- und Abfallspannung, Kontaktwiderstand, Schaltzeiten, -strom und -leistung sowie Isolationsspannung. Als Beispiel dienen Reed-Relais von Pickering Electronics. Deren körperlose Spulen sind kleiner und erlauben kompaktere Baugrößen. Eine Besonderheit ist die magnetische Abschirmung mit Mu-Metall im Relais-Gehäuse, die gegenseitiges magnetisches Übersprechen zwischen benachbarten Reed-Relais reduziert und die eigene magnetische Effizienz verbessert. Auch der positive Widerstandskoeffizient von Kupfer mit 0,4 %/°C und die Folgen kommen zur Sprache.