Kleine kompakte Absauganlagen für vielfältige Anwendungen.

Kleine kompakte Absauganlagen für vielfältige Anwendungen.TBH

Beide Absauganlagen sind über einen Drehknopf an der Front, in der Leistung regelbar, verfügen über einen Echtzeitbetriebsstundenzähler und eine Filterdifferenzdruck-Überwachung zur exakten Anzeige des Filterwechselzeitpunkts per LED an der Gerätefront. Über die Schnittstelle kann das Ein- und Ausschalten der Absauganlagen auch von extern erfolgen. Ebenso kann über diese Schnittstelle signalisiert werden, wann der Filter gewechselt werden muss. Dabei kommt ein spezieller Kombinationsfilter mit einer Aktivkohlestufe und einem H13-Feinpartikelfilter zum Einsatz. Die Anlage vom Typ BF10 ist zusätzlich mit einer eingelegten Vorfiltermatte in F5-Qualität ausgerüstet.

Durch den wartungsfreien und ruhig laufenden Motor sind die Absauganlagen BF5 bzw. 10 auch für den Dauerbetrieb geeignet. Aufwendige Reparaturen und Produktionsausfälle durch verschlissene Motorkohlen gibt es nicht. Die Anlagen haben mit 40 bzw. 200 W eine sehr geringe Aufnahmeleistung bei einer Absaugleistung von max. 100 bzw. 200 m³/h. Zudem sind die Die Anlagen sind sehr kompakt (315 bzw. 510 mm x 300 mm x 300 mm) aufgebaut und finden nahezu an jedem Arbeitsplatz einen geeigneten Standplatz. Durch das angenehm niedrige Geräuschniveau können die Anlagen auch auf dem Arbeitstisch platziert werden, ohne zu stören. Der Hersteller legt überdies einen großen Wert auf die Einhaltung der EMV- und Sicherheitsrichtlinien, um einen störungsfreien und sicheren Betrieb zu ermöglichen. Die Absauganlagen lassen sich durch das umfangreiche Zubehörprogramm von Absaugarmen, Hauben oder Schläuchen sinnvoll ergänzen.