Das GPS-Modul L80 zeichnet sich durch seine kompakte Bauform und durch einen geringen Stromverbrauch von lediglich 20 mA im Tracking Mode aus.

Das GPS-Modul L80 zeichnet sich durch seine kompakte Bauform und durch einen geringen Stromverbrauch von lediglich 20 mA im Tracking Mode aus.MSC Technologies

Das mit 66 Akquisitions- und 22 Tracking-Kanälen ausgestattete, auf der MTK3339-Plattform von Mediatek basierende Modul zeichnet sich durch seine kompakte Bauform und durch einen geringen Stromverbrauch von lediglich 20 mA im Tracking Mode aus. Die Eingangsempfindlichkeit beträgt -165 dB im Tracking- beziehungsweise -148 dBm im Akquisitionsbetrieb.

Für eine schnelle erste Positionsbestimmung und hohe Ortungsgenauigkeit auch bei Indoor-Signalpegel sorgt die zum Einsatz kommende Assisted-GPS-Technologie Easy, mit der sich Satellitendaten automatisch aus den im internen Flash-Memory gespeicherten Ephemeriden-Daten der letzten drei Tage berechnen lassen. Um ein optimales Gleichgewicht zwischen Positionsgenauigkeit und Stromverbrauch zu erreichen, kann mittels der Always-Locate-Technologie zudem adaptiv die Ein-/Aus-Zeit angepasst werden. Außerdem verfügt das Modul über eine automatische Umschaltfunktion zwischen der internen Patch-Antenne und aktiven externen Antennen. Die Positionierung bleibt auch während des Umschaltprozesses erhalten.

Durch den sehr geringen Stromverbrauch, die schnelle und genaue Positionserfassung, den kompakten Formfaktor mit integrierter Antenne und einen weiten Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C eignet sich das Modul für den Einsatz in unterschiedlichsten M2M-Applikationen wie Personen- oder Container-Tracking und weitere batteriebetriebene Applikationen, die besonders kompakt sein müssen. Für den schnellen Einstieg stellt MSC Entwicklern ein umfangreich ausgestattetes Evaluierungsboard und optionales Zubehör zu Verfügung.