Multikomponentensensor MCS10 zur Messung von Kräften und Drehmomenten

Multikomponentensensor MCS10 zur Messung von Kräften und Drehmomenten HBM

Für Anwendungen in der Robotik, im Prüfstandbau oder in Montagelinien ermöglicht der Multikomponentensensor MCS10 das simultane Messen mehrerer Kräfte und Drehmomente entlang von drei Achsen. Er lässt sich einfach integrieren und reduziert das Übersprechen zwischen den Achsen (Crosstalk). Daneben gibt es eine Variante als Sechskomponentensensor für das zusätzliche Erfassen von Drehmomenten in x-, y- und z-Richtung.

Messungen in der Genauigkeitsklasse 0,0025: QuantumX-Modul MX238B

Messungen in der Genauigkeitsklasse 0,0025: QuantumX-Modul MX238B HBM

Für genauere Messungen erweitert das Unternehmen zudem das Spektrum der QuantumX-Familie um das Präzisionsmodul MX238B mit patentierter Hintergrundkalibrierung. Das Zweikanal-Modul in der Genauigkeitsklasse 0,0025 (25 ppm) misst unterbrechungsfrei – auch während des Vergleichs mit dem internen Kalibriersignal. Neu ist die Option, verschiedene Kombinationen aus Genauigkeit und Bandbreite gemeinsam zu verarbeiten. Mit TEDS (Transducer Electronic Data Sheets) können die angeschlossenen Aufnehmer erkannt und deren individuelle Eigenschaften auf den Verstärker übertragen werden.

Sicheres Messen von Temperaturen und Spannung mit Thermo-Mini-Steckern und patentierter Isolierkappe: QuantumX MX809B

Sicheres Messen von Temperaturen und Spannung mit Thermo-Mini-Steckern und patentierter Isolierkappe: QuantumX MX809B HBM

Bei messtechnischen Analysen und Tests elektrischer Systeme müssen sich Spannung, Strom und Temperaturen sicher und mit hoher Qualität messen lassen: Das Messmodul MX809B ermöglicht dies nun mit acht universellen, individuell konfigurierbaren Eingängen. Es unterstützt alle üblichen Thermoelemente (z.B. Typ K, J, N, T, E) sowie allgemein elektrische Spannungen im Bereich +/- 5 V (Potenzial bis 1 000 V). Ströme werden dabei über eine Bürde erfasst. Doppelt isolierte Messleitungen und standardisierte Thermo-Mini-Stecker sowie eine patentierte Isolierung verhindern die direkte Berührung gefährlicher spannungsführender Teile. Typische Einsatzgebiete des Messmoduls liegen in der Energiebranche, Luft-, Schifffahrts- und Automobilindustrie sowie bei Arbeitsmaschinen.