Lamellenkühlkörper aus Vollmaterial erreichen eine vergleichsweise große Oberfläche und damit eine hohe Kühlleistung.

Lamellenkühlkörper aus Vollmaterial erreichen eine vergleichsweise große Oberfläche und damit eine hohe Kühlleistung. Fischer Elektronik

Solche Bonded-Fin-Kühlkörper bieten mit ihrer hohen Rippendichte eine im Verhältnis zum Volumen große Oberfläche und damit hohe Kühlleistung.

Neben der altbewährten Press-/ Klebeverbindung zwischen dem Kühlkörperboden und den einzelnen Kühllamellen, bieten neuartige Fertigungsverfahren weitere Gestaltungsmöglichkeiten. So lassen sich aus Aluminiumvollmaterial beliebige Kühlkörpergeometrien aus einem Stück mit einem sehr engen Zungenverhältnis herstellen. Sie haben einen deutlich verbesserten Wärmeübergang von der Kühlkörperbasisplatte zu den einzelnen Rippen ohne die thermische Barriere von Wärmeleitkleber.

Diese Kühlkörper aus Vollmaterial können oberflächenbeschichtet werden und sind für kundenspezifische Einbaubedingungen individuell anpassbar. Aktuell sind Kühlkörperbreiten bis maximal 250 mm mit Bodenstärken von 4 bis 20 mm herstellbar. Bei einem Rippenabstand von 2; 2,5; 3; 4 und 5 mm ist eine minimale Rippendicke von 0,8 mm realisierbar. Die derzeit maximale Rippenhöhe (ohne Basisplatte) beträgt 38 mm mit einer maximalen Kühlkörperlänge von 1500 mm. Weitere technische Anforderungen und Abmessungen sind nach erfolgter Machbarkeitsprüfung umsetzbar. Produktfachleute von Fischer Elektronik beraten Sie gern, auch unter www.fischerelektronik.de.

Weiterführende Informationen wie technische Kenndaten, Zeichungen und CAD-Daten finden Sie über den nachfolgenden Weblink.