Durch das nur 3 mm große TSSOP Gehäuse des Laser Saver iC-WK werden Miniaturmodule möglich, die ab 2,4V Versorgung starten und bis 70mA zum CW-Betrieb von Laserdioden aller Anschlusstypen (M&IN) liefern. Die konsequent FMEA (Failure Mode Effect Analysis) getriebene iC-Entwicklung berücksichtigte von Anfang an die über Jahre gesammelten Applikationserfahrun­gen. Integriert wurden alle erforderlichen Schutzelemente, z. B. gegen Verpolung und Transitenten der Versorgung, gegen ESD Schädigung, gegen Übertemperatur und gegen Überstrom. Das Ergebnis ist ein einfach anzuwendender und sicherer Treiberbaustein, der nur vier externe Bauteile benötigt.


Ein Widerstand gibt die Laserleistung vor; der Monitorstrom wird unabhängig von Temperatur- oder Versorgungsspannungseinflüssen auf besser als 1% geregelt. Im Störungsfall wird eine Schnellabschaltung aktiv, z.B. durch Überstrom im Laserpfad bei Ausfall der Rückkopplung. Die Abschaltung ist dauerhaft, und ein Neustart ist erst nach erneutem Anlegen der Versorgung möglich. Netzteil oder Batterie werden entlastet, und die Laserklasse bleibt auch im Störfall eingehalten. Der Laser Saver wird im TSSOP8 3mm oder im S08 Gehäuse geliefert.