Messtaster zur Prozessüberwachung in der Automatisierungstechnik müssen neben einer Genauigkeit von ±1 µm im Wesentlichen Anforderungen an die Baugröße und mechanische Robustheit erfüllen. Die inkrementalen Messtaster HEIDENHAIN-SPECTO  haben Messwege von 12 und 30 mm und besitzen in der aktuellen Ausführung eine Referenzmarke. Durch die inkrementale Abtastung nach dem photoelektrischen Prinzip arbeiten die Messtaster langzeitstabil, ohne Nachkalibrierung.


Die hohen dynamischen Anforderungen in der Automatisierungstechnik wurden in der mechanischen Konstruktion berücksichtigt. So sind die Messtaster für die Verfahrgeschwindigkeiten des Messbolzens bis 1,2 m/s ausgelegt. Alle Ausführungen besitzen einen kugelgeführten Bolzen und einen hohen Schutzgrad gegen Verschmutzung. Es sind zudem Ausführungen verfügbar, bei denen sich die Pinole pneumatisch ausfahren lässt.