Die Messumformer erfassen eingangsseitig Temperaturen von -100 bis + 600 °C mit gängiger Zwei-, Drei- und Vier- Leiteranschlußtechnik. Ausgangsseitig steht entweder ein 0(4) … 20 mA Strom- oder ein 0…5 V, 0 … l10 V Spannungssignal zur Verfügung. Die Module werden kundenspezifisch vorprogrammiert und abgeglichen, so daß aufwendiges Parametrieren entfällt. Ein Meßstreckenabgleich ist über innenliegende und leicht zugängliche Zero-/Span-Taster möglich. Als Pendant zum Messumformer ist auch ein Wächterbaustein mit Reiaiswechsierausgang lieferbar. Der Messbereich erstreckt sich von -100 bis + 700 OC. Über DIP-Schalter und Potentiometer läßt sich die Schaltschwelle einfach einstellen. Alle Module besitzen eine galvanische 3-Wege-Trennung und sind im 12,5 mm schmalen ME-Gehäuse verfügbar.