Die Gründungsmitglieder der Mindsphere World

Die Gründungsmitglieder der Mindsphere World Mindsphere World

Zudem soll der Verein die einzelnen Mitglieder bei der Entwicklung und Optimierung von IoT-Lösungen auf Mindsphere sowie beim Erschließen von Märkten in der digitalen Wirtschaft unterstützen. Dazu gehören Vorschläge zu Anforderungen an das IoT-Betriebssystem und Empfehlungen zum Schaffen einheitlicher Spielregeln für die Datennutzung. Der Verein fördert darüber hinaus Wissenschaft, Forschung und Lehre rund um das Betriebssystem.

Thematisch sind die Gründungsmitglieder der Mindsphere World breit aufgestellt.

Thematisch sind die Gründungsmitglieder der Mindsphere World breit aufgestellt. Mindsphere World

„Die Gründung von Mindsphere World ist ein weiterer wichtiger Schritt, um die weltweite Verbreitung des Ökosystems rund um Mindsphere als offene IoT-Plattform zu fördern“, sagte Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Jan Mrosik, Vorstandsvorsitzender von Mindsphere World und CEO der Siemens-Division Digital Factory, erklärte: „Wir wollen mit einer Community von Industrie- und IT-Unternehmen jeder Größe und Branche sowie Start-Ups weltweit ein Ökosystem basierend auf Mindsphere etablieren und vorantreiben.“ Zu diesem Zweck schließen sich die Vereinsmitglieder – zunächst in Deutschland und im nächsten Schritt auch auf internationaler Ebene – in der Anwenderorganisation zusammen.

Bildergalerie
Dr. Jan Mrosik –
Vorstandsvorsitzender der Mindsphere World – 
Siemens
Bruno Geiger – Vorstand Mindsphere World – Eisenmann
Andreas Oroszi – Vorstand Mindsphere World – Festo
Markus Frank – Beiratsmitglied Mindsphere World – Grob-Werke
Dr. Michael Haag – Beiratsmitglied Mindsphere World – Kuka
Andreas Keiger – Beiratsmitglied Mindsphere World – Rittal
Dr. Mario Kordt – Beiratsmitglied Mindsphere World – Michael Weinig
Bernhard Müller – Beiratsmitglied Mindsphere World – Sick
Thomas Schneider – Beiratsmitglied Mindsphere World – Trumpf Werkzeugmaschinen
Bernd Zapf – Beiratsmitglied Mindsphere World – Gebr. Heller Maschinenfabrik

Offene Struktur als Vorteil

„Die offene Struktur von Mindsphere hat für uns als Anwender zahlreiche Vorteile, insbesondere durch die herstellerunabhängige Anbindung von Maschinen und Anlagen und bei der Entwicklung von Apps“, sagte Bruno Geiger, Mitglied des Vorstands von Mindsphere World und COO/CTO von Eisenmann. Im Rahmen von Mindsphere World könne die Gemeinschaft nun außerdem mit anderen Nutzern darüber diskutieren, wie disruptive Technologien die Wirtschaft im Allgemeinen verändern und welche Geschäftspotenziale für IoT-basierte Lösungen sich daraus ergeben könnten.

Die Gründungsveranstaltung fand im neu eröffneten „Mindsphere Open Space“ statt. Sie ist Teil der neuen Dependance der Factory Berlin. Auf über 13.000 Quadratmetern Bürofläche bringt die von der Bundesregierung, Siemens und weiteren Unternehmen geförderte Factory Berlin etablierte Technologieunternehmen mit Entwicklern und Startups zusammen. Inhaltlicher Schwerpunkt des Startup-Campus ist das Internet of Things.

Zu den Gründungsmitgliedern von Mindsphere World gehören neben Siemens die Unternehmen:

  • ASM Assembly Systems
  • Chiron Group
  • Eisenmann
  • Festo
  • Gebr. Heller Maschinenfabrik
  • Grob-Werke
  • Heitec
  • Index-Werke
  • J. Schmalz
  • Kampf Schneid- und Wickeltechnik
  • Kolbus
  • Kuka
  • FFG Europe & Americas (MAG IAS)
  • Nordischer Maschinenbau Rud. Baader
  • Rittal
  • Sick
  • Trumpf Werkzeugmaschinen
  • Michael Weinig