Mit der Distributions-Vereinbarung erweitert Mouser sein Portfolio um MEMS-Sensoren für Wearables, Smart-Home-Anwendungen, den Industrie- und Automotive-Bereich sowie für IoT-Produkte. Das Angebot umfasst beispielsweise die Mikrofon-Lösung ICS-52000, geeignet zum Aufbau von Arrays mit bis zu 16 synchronisierten Mikrofonen auf einer Datenleitung.

Die Distributions-Vereinbarung von Mouser mit Invensense beinhaltet MEMS-Sensoren für Audio-Anwendungen und Bewegungsverfolgung.  TDK, Invensense

Die Distributions-Vereinbarung von Mouser mit Invensense beinhaltet MEMS-Sensoren für Audio-Anwendungen und Bewegungsverfolgung. TDK, Invensense

Zusätzlich hat Mouser drei Invensense-Sensoren zur Bewegungsverfolgung in sein Angebot aufgenommen. Dazu gehört der ICM-20602, ein 6-achsiger MEMS-Sensor, der ein dreiachsiges Gyroskop mit einer Sensibilität von ±1 % mit einem dreiachsigen Beschleunigungssensor in einem 3,0 mm x 3,0 mm x 0,75 mm großen Gehäuse kombiniert. Der Sensor enthält 1 KByte FIFO-Speicher zur Reduzierung des Datenverkehrs auf der seriellen Schnittstelle.

Der sechsachsige MEMS-Sensor ICM-20648 enthält einen Digital-Motion-Prozessor (DMP) und ist speziell für am Handgelenk tragbare Geräte geeignet, die Schrittzähler, Aktivitäts-Klassifizierung und Bring-to-See-Gestensteuerung (B2S) enthalten. Teil der Distributions-Vereinbarung ist auch der Sensor ICM-20948. Dabei handelt es sich um einen neunachsigen Sensor zur Bewegungsverfolgung mit Gyroskop, Beschleunigungssensor und Kompass mit einer Leistungsaufnahme von nur 2,65 mW. Der Sensor enthält einen on-Chip-DMP, wodurch Designern die kostenintensive Auswahl, Qualifizierung und Integration diskreter Bauelemente erspart bleibt.