Electrolube In-use Photograph

Electrolube In-use Photograph

Das Epoxyharz ER4001 ist ein robustes System, das auch in Mischbeuteln zu je 250 g und als Kits mit 25 kg erhältlich ist. Dabei handelt es sich um eine hitzebeständige, aus zwei Komponenten bestehende und wärmeleitfähige Vergussmasse, die vollen Schutz bei Temperaturen von bis zu 150 °C bietet. Mit seiner erhöhten Wärmeleitfähigkeit eignet sich das Epoxyharz für Anwendungen, die eine effektive Wärmeableitung erfordern, insbesondere für Baugruppen hoher Packungsdichte. Da es abrassive Stoffe enthält, lässt es sich problemlos in Dosiergeräten einsetzen. Das Silikonharz SC2006 gibt es im 50-g-Duo-Spender, in Mischbeuteln zu 250 g und 50-kg-Kits. Diese nach der Vorschrift UL94 als V-0 klassifizierte, nachgiebige, aus zwei Komponenten bestehende Silikon-Vergussmasse bietet nicht nur eine gute Wärmeleitfähigkeit, sondern auch ist auch für Anwendungen von bis zu 200 °C geeignet. Das Produkt ist ungewöhnlich weich und flexibel. SC2006 hat ein Volumen-Mischungsverhältnis von 1:1, was das Verarbeitungsverfahren erleichtert. Das Polyurethanharz UR7002 ist in verschiedenen Gebindegrößen erhältlich. Es setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen und ist eine hochleistungsfähige Kunstharz-Vergussmasse, die ein hohes Maß an Flexibilität für die Verkapselung empfindlicher elektronischer und elektrischer Komponenten ermöglicht. Besonders bemerkenswert ist der große Temperaturbereich von -70 °C bis hin zu +120 °C. Es ist wasserbeständig sowie reiß- und stoßfest und zeigt eine geringe Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit sowohl während als auch nach dem Aushärten. Der nur minimale Isocyanat-Anteil im noch unvermischten System führt zu deutlich verringerten Sicherheitsrisiken für den Betreiber, was es für Hersteller von Sensorsystemen und Motorraumsystemen besonders geeignet macht.