Bildergalerie
Blick in die Prozessstation des Nutzentrenners 1-DS Compact.
Das Nutzentrennsystem 1-DS Compact von IPTE.
Blick ins Innere des Nutzentrenners.

Der 1-DS Compact-Nutzentrenner von IPTE FA kommt mit nur 1.000 mm x 900 mm Standfläche aus. Die Bauhöhe ist mit 1.300 mm ebenfalls sehr gering.

Trotz des geringen Footprints wurde nicht an der Leistung gespart. Beim Einfahren in den Nutzentrenner überprüft ein Barcode-Leser die zu trennenden Leiterplatten. Der Leser verfügt über eine Schnittstelle für die MES-Kommunikation (Manufacturing Execution System) zur lückenlosen Prozessüberwachung. Anschließend wird der Nutzen angehoben, zentriert und für den Sägeschnitt fixiert.

Die Säge ist mit einem präzisen Achssystem ausgestattet und trennt den Leiterplatten-Nutzen nahezu stressfrei von oben mit bis zu 160 mm pro Sekunde. Für den Trennvorgang eignen sich alle am Markt befindlichen Sägeblätter in Hartmetall und mit Diamantbeschichtung. Die integrierte Sägeblatt-Bruchüberwachung sorgt für maximale Sicherheit. Absaug-Vorrichtungen nehmen den beim Trennvorgang anfallenden Sägestaub von oben und unten auf.

Bedien- und servicefreundlich

Besonderes Augenmerk wurde bei der Konzeption des 1-DS Compact auf die Servicefreundlichkeit gesetzt. Durch den im Gehäuse verschiebbaren Sägeblock lässt sich das Sägeblatt im Bedarfsfall besonders schnell und einfach austauschen. Dies erleichtert zudem das Wechseln der produktspezifischen Andruckplatte.

Der 1-DS Compact ist wie alle Modelle des IPTE Nutzentrenner-Portfolios mit der standardisierten Software-Plattform ausgestattet. Die Bedienoberfläche ist so gestaltet, dass alle notwendigen Funktionen intuitiv und schnell ausführbar sind.

Die Entwicklung des 1-DS Compact rundet zudem das Nutzentrenner-Angebot der IPTE FA für Anwendungen mit sehr kleiner Stellfläche ab. Maßgeblich ist dabei das Pflichtenheft eines Kunden eingeflossen, der für seine Problemlösung eine möglichst kompakte Maschine benötigt. Dieser Kunde hat bereits alle Varianten der IPTE-Nutzentrenner weltweit in seinen Produktionsstätten im täglichen Einsatz.

Der Nutzentrenner 1-DS Compact ist ab sofort als Standardmaschine mit der Möglichkeit zur individuellen Kundenapplikation erhältlich.

Schlussbemerkung

„Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit sowie die flexible, universelle Konzeption der IPTE Nutzentrenner überzeugen unsere Kunden. Die Maschinen sind auf beinahe alle Produktionsvorgaben adaptierbar und bewähren sich hervorragend im täglichen Einsatz in den Produktionsstätten unserer Kunden weltweit. Dies stellt unter Beweis, dass wir mit unseren Produkten die Bedürfnisse des Marktes und die Kundenanforderungen in der Elektronikproduktion bestens abdecken“, so Klaus Bonath, Vertriebs- und Marketingleiter der IPTE Germany GmbH.

Die jahrzehntelangen Erfahrungen von IPTE im Bereich Nutzentrennen, mit mehreren hundert Maschinen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche, zeigen sich auch im Design von Maßnahmen zur Staubminimierung mit Staubabsaugung, Ionisierung und anderen Maßnahmen, die bei einem Marktvergleich erstklassige Resultate liefern.

Zur Ergänzung der Produktpalette der Nutzentrenner bietet IPTE FA für die weiteren Prozesse mit den vereinzelten Leiterplatten — von Handling, Bestückung und anderen Back-End-Prozessen über Tests bis zur Verpackung — schlüsselfertige und individuell konzipierbare Komplettsysteme an.