Bildergalerie
Die manuellen Linearhebeladapter MA 350/F und MA 360/F ermöglichen ein prozesssicheres Prüfen.
Der manuelle Prüfadapter MA 60 wurde als platzsparender Tischadapter konzipiert, der zur Prüfung und Programmierung kleiner Leiterplatten dient.
Die manuellen Prüfadapter der neuen MA 32xx-Serie wurden als anwendungsoptimierte Prüfadapter vornehmlich für den rauen Feldeinsatz konzipiert.

Die Kleinserien-Prüfadapter von Ingun Prüfmittelbau sind für die Verwendung in der industriellen Prüfung, zur Kontaktierung oder Flash-Programmierung von Elektronik-Baugruppen mit überschaubaren Stückzahlen in unterschiedlichen Serien vorgesehen. Die Prüfadapter sind als Schnellwechselsatzsystem ausgelegt, werden an ein vorhandenes Testsystem angeschlossen und mit Austauschsätzen, die speziell für die zu prüfende Elektronik-Baugruppe ausgebaut sind, betrieben. So hat Ingun mit dem manuellen Prüfadapter MA 60 einen kompakten Linearhebeladapter als platzsparenden Tischadapter konzipiert, der zur Prüfung und Programmierung kleiner Leiterplatten dient. Die robuste Bauweise mit großzügig ausgelegter und allseitig freier Zugänglichkeit erlaubt Kontaktierungen von bis zu 150 Prüfpunkten mit einer Federkraft von jeweils bis zu 2 N. Die Austauschsätze stehen als Standard- oder ESD-Ausführungen zur Verfügung und bieten eine Nutzfläche von 100 cm x 80 cm. Die Antriebseinheit lässt sich schnell lösen und zusätzlich flexibel für andere Kontaktieraufgaben einsetzen.

Um dem Anwender einen kompakten und gleichzeitig platzsparenden Prüfadapter anzubieten, wurden die manuellen Linearhebeladapter MA 350/F und MA 360/F zur Prüfung kleiner Serien entwickelt. Mit diesen kompakten Prüfadaptern wird nicht nur der Anspruch der Kunden an eine robuste Bauweise mit einer gleichzeitig großzügig ausgelegten freien Zugänglichkeit im kontaktierten Zustand ermöglicht, sondern auch der Anspruch an eine Komplettprüfung von bis zu 150 Prüfpunkten mit einer Federkraft von jeweils bis zu 2,0 N. Die Austauschsätze, die mit einer rastenden Niederhalterplatte ausgestattet sind, stehen als Standard- oder ESD-Ausführung zur Verfügung und bieten eine maximale Nutzfläche von 100 mm x 90 mm beziehungsweise 160 mm x 100 mm – werkzeuglos in Sekunden und ohne Nachjustage rüstbar. Das flexible Gehäuse ist unten offen, hat eine offene Rückwand und darf komplett abgenommen werden. Für den Ausbau bietet der Hersteller verschiedene Starterkits an, die den Ausbau in Eigenregie ermöglichen.

Optimiert für den rauen Feldeinsatz

Die manuellen Prüfadapter der MA 32xx-Serie wurden als anwendungsoptimierte Prüfadapter für den rauen Feldeinsatz konzipiert und sind in Bezug auf Robustheit, Langlebigkeit und Parallelhub die konsequente Weiterentwicklung der MA 21xx-Serie. Dank des robusten Aufbaus und des überaus hohen Parallelhubs von 22 mm, überzeugen die Prüfadapter der MA 32xx-Serie besonders durch ihre hohe Kontaktkraft, die integrierte Schnittstelle, die Rüstbarkeit mit Austauschsätzen und die Nachrüstbarkeit mit den optional erhältlichen Zusatzausbauten der MA 21xx-Serie.

Verfügbar sind die manuellen Prüfadapter der MA 32xx-Serie in den bewährten Baugrößen MA 3211, -12, -13, -13T und -14. Zudem sind diese Baugrößen mit allen gängigen Testsystemschnittstellen erhältlich und gleichzeitig kompatibel mit den Austauschsätzen der MA 21xx-Serie.