Der Kartenanwesenheitsschalter liegt bei Yamaichis neuen SD-Kartensteckverbindern direkt am Anfang des Einführbereiches. Der Leser wird daher bereits beim Einstecken der SD-Karte aktiviert.

Der Kartenanwesenheitsschalter liegt bei Yamaichis neuen SD-Kartensteckverbindern direkt am Anfang des Einführbereiches. Der Leser wird daher bereits beim Einstecken der SD-Karte aktiviert.Yamaichi Electronics

Die technische Besonderheit an den Push/Push-Steckverbindern ist die Lage des Kartenanwesenheitsschalters. Entgegen des Designs vieler herkömmlicher Kartenleser liegt der Card-Detection-Switch, der die Anwesenheit der Karte registriert, nicht im hinteren Ende des Lesers, sondern direkt am Anfang des Einführbereiches für die SD-Karte in den Leser. Vorteil: Der Kartenleser wird bereits beim Einstecken der Karte aktiviert, noch bevor diese ihre endgültige Position erreicht hat, und er erkennt die Anwesenheit auch beim Herausnehmen so lange, bis der Benutzer die Karte komplett aus dem Schacht gezogen hat. Diese Besonderheit ist sinnvoll speziell bei Applikationen mit klappbarem Display. Beispielsweise lässt sich somit vermeiden, dass eine Karte, die im entriegelten Zustand noch im Kartenleser steckt, durch das zuklappende Display beschädigt wird: Bei der Yamaichi-Lösung bestätigte der Kartenleser in dieser Situation die Anwesenheit der Karte und verhindert folglich das Schließen des Displays. Der Leser verfügt zudem über zwei Kartenbremsen, die das Herausschnellen der Karte wirkungsvoll verhindern.

Weiterhin führt das geschlossene Metall-Cover zusammen mit vier Grounding-Tabs zu einem guten EMV-Verhalten. Weitere Funktionen sind ein reibungsloser Push-In/Push-Out-Kartensteck- und Auswurfmechanismus mit definiertem Auswurf, Soft-Lock-Mechanismus für die SD-Karte und einem Schreibschutzschalter. Der Kartenleser unterstützt SD-Karten nach DIO-Standard. Verpackt und ausgeliefert wird er auf Tape-Reel-Gurten.

Die Komponente für SD-Flash-Speicheranwendungen ist prädestiniert für den Einsatz in Automotive-Infotainmentsystemen, bei drahtloser Kommunikation sowie tragbaren Computern. Darüber hinaus hat der japanische Hersteller weitere Kartensteckverbinder für alle erhältlichen Flash- und SIM-Kartentypen mit unterschiedlichen Formfaktoren im Produktportfolio, beispielsweise Micro-SD, Mini-SD, MMC-Micro, Compact-Flash oder xD-Card sowie spezielle Multicard-Versionen, die mehrere Kartentypen aufnehmen.