Der Serial Device-Server FL COM Server RS232 erlaubt die einfache Integration von RS232-basierten Endgeräten in 10/100 Base-T(X)-Netzwerke. So können auch bisher nicht netzwerkfähige Endgeräte im Ethernet eingesetzt, Punkt-zu-Punkt-Verbindungen der seriellen Endgeräte realisiert oder Teilnehmer mit Master-/Slave- bzw. Multimaster-Zugriffsverfahren vernetzt werden. Außerdem lassen sich Telefonmodems ersetzen, die Ethernet-Übertragung durch Unterstützung des AT-Befehlssatzes verwenden sowie die Einwahl in vorhandene Netzwerke mit Standardmodems durch integrierte Routing-Eigenschaften durchführen. Das Gerät unterstützt gängige Protokolle wie TCP/IP, Modbus-TCP, PPP sowie 3964R.


Weltweit können Anlagenzustände abgefragt, Visualisierungsdaten übertragen, Downloads eingeleitet oder eine Fernwartung durchgeführt werden. Der kostenfreie COM-Port-Redirektor gestattet es, Anwendungsprogramme vom Windows-PC auf die Netzwerkkarte umzulenken. Inbetriebnahme und Konfiguration erfolgen über Standard-Web-Browser.


HMI: Halle 11, Stand B26