Mit Skedd wird eine Systemvereinfachung durch Weglassen einer Verbindungsebene bei mindestens gleicher Funktionalität und gleicher Qualität sowie einfacherer Handhabung erreicht.

Mit Skedd wird eine Systemvereinfachung durch Weglassen einer Verbindungsebene bei mindestens gleicher Funktionalität und gleicher Qualität sowie einfacherer Handhabung erreicht. Würth Elektronik

Die Vorteile dieser Technologie hohe Einsparungspotenziale und die Eliminierung von möglichen Fehlerquellen in Kombination mit einer Qualitätsoptimierung. Durch den Einsatz der Skedd- Steckverbinder entfällt eine komplette Verbindungsebene. Bis zu 50 Prozent Materialkosten und bis zu 30 Prozent Prozesskosten können dadurch eingespart werden. Die Bauhöhe und das Gewicht der Gesamtlösung werden geringer und die Montage wird wesentlich einfacher, da die Steckverbinder von Hand mit der Leiterplatte verbunden und wieder gelöst werden können. Auch Board-to-Board- Steckverbindungen sind möglich und werden bereits in diversen Applikationen praktiziert. Das enorme Reduktionspotenzial von Material und Prozessen macht zudem außergewöhnliche Lösungen möglich, die bisher auf konventionellem Weg gar nicht realisierbar waren.

Enormes Reduktionspotenzial von Material und Prozessen

Mit der Adapterebene entfällt ebenfalls eine elektrische Schnittstelle. Damit reduziert sich der elektrische Übergangswiderstand signifikant. Die Erwärmung des Gesamtsystems ist geringer und durch Eliminierung einer potenziellen Fehlerquelle sicherer. Weiterhin sind die Steckverbinder wiederverwendbar, einfach zu recyceln und kommen ohne Chemikalien und geringen Energieverbrauch im Herstellungsprozess aus.

Die Skedd-Technologie wurde umfassend in akkreditierten Labors qualifiziert. Dabei standen vor allem die hohe elektrische Zuverlässigkeit, die einfache Handhabung sowie die mechanisch sichere Verbindung zwischen Steckverbinder und Leiterplatte im Fokus. Die Technologie wurde nach Automotive-Standards geprüft, da diese die höchsten Anforderungen darstellen. Parallel dazu wurden durch Kunden Benchmark-Tests durchgeführt, um objektive und glaubwürdige Resultate zu erhalten. Die bisher erbrachten Nachweise und Erfahrungen bestätigen, dass diese Steckverbinder alle technischen Anforderungen an eine industrietaugliche Steckverbindung erfüllen, und in Einzelfällen sogar übertreffen.

Großes Anwendungsspektrum

Das Anwendungsspektrum ist groß. Es reicht vom Automotive-Bereich über die breiten Felder in der Industrieelektronik, hier vor allem in der Automatisierung oder in der Solarindustrie, bis hin zur Telekommunikation, bei Haushalts- und Küchengeräten oder in der Unterhaltungselektronik.

Skedd bietet eine Alternative für viele gängige Verbindungslösungen verschiedenster Anwendungskategorien wie Hochstrom-Steckverbinder (Automotive und Non-Automotive), Signal-Steckverbinder (niedrig- und hochpolig), Board-to-Board-Verbinder (vertikal, horizontal, gewinkelt), Flachbandkabel, oder sogar der Montage von Komponenten auf Leiterplatten (zum Beispiel Sicherungen, Relais, LED).

Die bisherigen Erfolge und Erfahrungen fließen gegenwärtig in die Entwicklung von Standard-Steckverbinder-Familien ein, mit denen Würth den Einstieg in den Massenmarkt beabsichtigt. Dieser Vermarktungsschritt erfordert jedoch die strategische Kooperation mit den etablierten Steckverbinder-Herstellern.