45299.jpg

Euchner

Euchner: Es wurde speziell für die Absicherung von kleinen und mittleren Maschinen und Anlagen entwickelt. Standardmäßig sind 25 Konfigurationen mit verschiedenen Logikfunktionen enthalten, die über eine separate Speicherkarte jeweils um 10 erweitert werden können. Auch die Verkettung von mehreren Geräten zur Bildung von Sicherheitszonen ist möglich. Das CES-CB ist mit drei sicheren Ausgängen, vier sicheren Eingängen, vier Lesekopfeingängen und sechs Meldeausgängen ausgestattet. Neben dem umfangreichen Programm an Leseköpfen lassen sich allerlei sicherheitstechnische Geräte wie Not-Halt-Befehlsgeräte, Zustimmtaster, elektromechanische und transpondercodierte Sicherheitsschalter, Sicherheitslichtgitter und andere anschließen. Das Schalten der Ausgänge kann zeitverzögert und individuell, abhängig von den getroffenen Einstellungen, erfolgen. Sämtliche Ein- und Ausgänge werden kontinuierlich auf Querschlüsse überprüft. Das Gerät kann PL e nach EN ISO 13849-1 erreichen; die Anforderungen aus der EN ISO 14119 erfüllt es bereits.

Hannover-Messe 2014: Halle 9, Stand D16