Der neue Signalwandler PI von IC-Haus digitalisiert Sinus-Cosinus-Sensorsignale mit wählbarer Hysterese und einer Auflösung von bis zu 4000 Schritte pro Umdrehung.

PI wandelt analoge Sinus-Cosinus-Signale in ein inkrementelles Quadratursignal mit Nullimpuls um. Signalwandler

PI wandelt analoge Sinus-Cosinus-Signale in ein inkrementelles Quadratursignal mit Nullimpuls um. IC-Haus

Er enthält einen nichtlinearen A/D-Wandler und nutzt eine zählsichere Vektorverfolgung. Ein Encoder gibt die Winkelposition inkrementell als Quadratursignal mit einem Nullimpuls aus. Der einstellbare Flankenabstand bewirkt störungsfreie Ausgangssignale, verhindert Zählfehler und erhöht damit die Störsicherheit des Positionsgebers. Die integrierte Signakonditionierung erlaubt es, Amplituden und Offsetspannungen genau zu kalibrieren und jeden Phasenfehler zwischen den Sinus- und Kosinussignalen zu korrigieren. Die Positionsdaten sind über eine I2C-Schnittstelle verfügbar und somit leicht per MCU verarbeitbar. Weitere Details erfahren Sie aus dem Datenblatt im Download.