Den Spatenstich führten durch (v.l.n.r.): Holger Hülsken (Geschäftsführer Sonderhoff Engineering), Andrea Kaufmann (Bürgermeisterin Stadt Dornbirn), Hans-Jürgen Gläser (Geschäftsführer Sonderhoff Holding und Sonderhoff Engineering), Heinz Westhoff (Geschäftsführer der Westhoff Holding und Gesellschafter der Sonderhoff Unternehmensgruppe), Georg Vallaster (Geschäftsführer der Goldbeck Rhomberg) und Johannes Auer (Projektleiter Goldbeck Rhomberg).

Den Spatenstich führten durch (v.l.n.r.): Holger Hülsken (Geschäftsführer Sonderhoff Engineering), Andrea Kaufmann (Bürgermeisterin Stadt Dornbirn), Hans-Jürgen Gläser (Geschäftsführer Sonderhoff Holding und Sonderhoff Engineering), Heinz Westhoff (Geschäftsführer der Westhoff Holding und Gesellschafter der Sonderhoff Unternehmensgruppe), Georg Vallaster (Geschäftsführer der Goldbeck Rhomberg) und Johannes Auer (Projektleiter Goldbeck Rhomberg). Sonderhoff

Damit legt der international agierende Maschinenbauer das Fundament für weiteres Wachstum und einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung: Gut gefüllte Auftragsbücher erfordern Investitionen in eine Erweiterung der Fertigungskapazitäten, die Einführung neuer Produktionsprozesse und die Vergrößerung des F&E-Bereiches. Weitere Synergien verspricht sich Sonderhoff davon, dass auch die Sonderhoff Polymer-Services Austria auf das neue Gelände zieht. Das Schwesterunternehmen bietet Lohnfertigung für das Dichtungsschäumen, Kleben und Vergießen von Bauteilen unterschiedlichster Materialien und Industriebranchen an. Sonderhoff Engineering entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Misch- und Dosieranlagen für das Dichtungsschäumen, Kleben und Vergießen industrieller Bauteile, von der Einzelanlage bis hin zu kundenindividuellen Automationslösungen für die Integration in komplexe Fertigungsstraßen. Die Baupläne sehen ein architektonisch anspruchsvolles, modernes Verwaltungsgebäude und eine in den Gesamtkontext eingebundene Fabrikationshalle auf einer Fläche von ca. 3.500 m² vor. Das Gebäude ist für ca. 100 bis 120 Mitarbeiter und auf Wachstum ausgelegt. Zum Spatenstich gab sich die Bürgermeisterin der Stadt Dornbirn, Andrea Kaufmann, die Ehre.