Sonoco Consumer Products Europe will zwei Werke dauerhaft schließen. Die Produktion im Werk Bunde könnte bereits ab dem 31. Mai 2016 eingestellt werden. Die Schließung des Werks Hockenheim 3 könnte ab dem dritten Quartal 2017 erfolgen (beide ehemals Weidenhammer-Gruppe). Bis zu 100 Arbeitnehmer  wären insgesamt davon betroffen. „Auch wenn unser Geschäft mit Konsumgüterverpackungen in Europa weiter wächst und sich insgesamt positiv entwickelt, sehen wir in Folge der Neuauflage der europäischen Tabakproduktrichtlinie einen signifikanten Auftragsrückgang im Bereich Verpackungen für Tabakprodukte“, erklärte Séan Cairns, General Manager und Vice President von Sonoco. Unabhängig von den geplanten Schließungen will Sonoco in das Werk im sächsischen Zwenkau investieren, das Kunststoffverpackungen produziert.