Die Siemens VDO Automotive AG wird Gesellschafter der SupplyOn AG, Anbieter des gleichnamigen Internet-Marktplatzes für die Automobilzulieferindustrie. Damit wird der Kreis der Anteilseigner – dem bereits die Zulieferer Bosch, Continental, INA und ZF sowie der Technologiepartner SAP angehören – um einen wichtigen international agierenden Automobilzulieferer erweitert. Das Einkaufsvolumen, das SupplyOn mit seinen Gesellschaftern und Associate Member vertritt, beträgt damit rund 70 Milliarden DM.


Dr. Michael Klemm, Vorstandsvorsitzender der SupplyOn AG, begrüßt die Entscheidung: „Wir freuen uns, mit Siemens VDO einen weiteren namhaften und umsatzstarken Partner zu unseren Gesellschaftern zählen zu können. Unserem Ziel, `Marktplatz der Wahl´ für Lieferanten zu sein, sind wir damit wieder ein gutes Stück näher gekommen. Die Entscheidung von Siemens VDO ist ein klares Votum für das Konzept des zulieferorientierten Marktplatzes. Der Anteilserwerb ist auch Ergebnis der erfolgreichen Entwicklung von SupplyOn in den vergangenen Monaten.“


Johann Löttner, Vorstandsmitglied der Siemens VDO Automotive AG, über die Beteiligung: „SupplyOn als leistungsfähiger Anbieter einer Automobilzulieferplattform ist für Siemens VDO der ideale Kandidat für eine strategische Partnerschaft. Die zulieferspezifischen Funktionalitäten von SupplyOn sind eine hervorragende Ergänzung zu den E-Business-Applikationen von Siemens. Die Beteiligung an SupplyOn bietet uns die Möglichkeit, in Zukunft die Infrastruktur der Zuliefererplattform aktiv mitzugestalten.“


Das von Siemens VDO eingebrachte Kapital dient der Finanzierung des weiteren schnellen Wachstums von SupplyOn. Es ergibt sich folgende neue Gesellschafterstruktur: Bosch hält nun 30,4 Prozent, Continental, INA, Siemens VDO und ZF sind im Besitz von je 15,3 Prozent und 8,4 Prozent gehören SAP. SupplyOn führt derzeit noch mit weiteren international agierenden Tier-1-Zulieferern, die für eine strategische Partnerschaft in Frage kommen, intensive Gespräche.