Damit vertreibt der Elektronikfertigungs-Dienstleister die alten Flextronics-Geister aus der Fertigung. Zuvor gehörte der Standort Paderborn zum Geschäftsbereich Special Business Solutions des EMS-Riesen Flextronics. Im Einsatz war bislang das ERP-System Baan und eine proprietäre MES-Lösung. Aufgabenstellung ist die komplette Abwicklung und Dokumentation der Produktion vom Wareneingang bis zum Versand. Hierfür sind Fertigungsaufträge in die vorhandenen unterlagerten Systeme zu übertragen. Ebenso müssen die Rückmeldungen zu den Aufträgen erfolgen.

Unter Lean-Gesichtspunkten organisiertes Arbeitssystem für Montage, Test und Verpackung elektronischer Geräte.

Unter Lean-Gesichtspunkten organisiertes Arbeitssystem für Montage, Test und Verpackung elektronischer Geräte.ifm/Periscope

Labels identifizieren Bauteilrollen

Das neu eingeführte SAP-System legt die Fertigungsaufträge der Produktion an. Diese Aufträge werden an das Linerecorder-System übergeben und in den Fertigungslinien produziert. Zusätzlich zur automatischen Datenübergabe an SMT-Linien und Tester erfolgte die Umstellung von insgesamt 150 Handarbeitsplätzen auf die neue Bedienoberfläche des Linerecorders. Die verschiedenen Eingabemasken der Handarbeitsplätze organisieren viele unterschiedliche Arbeitsprozesse: Montagevorgänge werden gezeigt und sind entsprechend zu bestätigen und zu dokumentieren; Sichtprüfungsergebnisse und Arbeitsvorgänge der Reparaturplätze werden in den Eingabefenstern erfasst; Testergebnisse, auch von Automotiveprodukten, werden an Handarbeitsplätzen eingetragen.

Alle Daten abrufbereit

Um die Produktion vom Wareneingang bis zum Versand komplett abzuwickeln und zu dokumentieren, entschied sich Periscope dafür, die bestehenden ERP- und MES-Systeme durch ein SAP-System und das Linerecorder-System der ifm zu ersetzen. Nach der schrittweisen Einführung des neuen Systems sorgt das Zusammenspiel der beiden Komponenten für einen reibungslosen Fertigungsablauf und stellt zudem alle erforderlichen Daten und Informationen bereit, um die geforderte Rückverfolgbarkeit der verwendeten Materialien und Produkte zu gewährleisten.

Für die Traceability-Anforderungen der Endkunden erfasst der Linerecorder alle montierten Komponenten. Er steuert und überwacht die Produktionsschritte sowie deren Reihenfolge. Die am Wareneingang in SAP erfassten Materialdaten werden im Linerecorder kontrolliert und vereinzelt, indem jede Bauteilrolle eigene, eindeutige Labels erhält.

Rückverfolgbarkeit in allen Prozessstufen

Nach Fertigstellung der Produkte erfasst und dokumentiert der Linerecorder auch die Verpackung sowie den Versand der Produkte. Weiterhin übernimmt das System die Dokumentation und Datenweitergabe an das SAP-System und andere interne Systeme.

Fertigung bei Periscope: Die SMD-Linien erhalten alle Fertigungsaufträge automatisch vom Linerecorder-System.

Fertigung bei Periscope: Die SMD-Linien erhalten alle Fertigungsaufträge automatisch vom Linerecorder-System.ifm/Periscope

Die Systemeinführung erfolgte Schritt für Schritt und ohne Produktionsausfälle. Alle erforderlichen Daten stehen im SAP-System sowie detaillierte Informationen im Linerecorder zur Verfügung und sorgen für einen störungsfreien, termingerechten Fertigungsprozess. In allen Prozessstufen ist die geforderte Rückverfolgbarkeit (Traceability) der verwendeten Materialien und Produkte gewährleistet. Der verbesserte Produktions- und Managementprozess vermeidet Verschwendung und Fehler.