Das neuententwickelte Eclipse-Plug-In ist für alle von der UDE 4.0 unterstützten Mikrocontroller-Architekturen und –Familien verfügbar.

Das neuententwickelte Eclipse-Plug-In ist für alle von der UDE 4.0 unterstützten Mikrocontroller-Architekturen und –Familien verfügbar.PLS Programmierbare Logik & Systeme

Das komplett neuentwickelte Plug-In setzt auf das neue API von Eclipse 4.x auf und ermöglicht dadurch eine noch bessere Integration in die Entwicklungsumgebung. Im Gegensatz zu anderen marktüblichen Lösungen bietet das als Installations-Paket angebotene und mit dem Eclipse-eigenen Mechanismus für Plug-Ins einfach zu installierende Tool darüber hinaus den Vorteil, dass die komplette Funktionalität der UDE als Cross Debugger unter Eclipse ohne Abstriche erhalten bleibt.

Um die Funktionsvielfalt sicherzustellen, werden die zahlreichen Konfigurationseinstellungen eines Cross-Debuggers bei der Installation des Tools automatisch und vollständig in den Eclipse-Workspace integriert. Später wird jede einzelne Debug-Sessions über den Standardmechanismus einer Launch-Konfiguration definiert und vom C/C++-Editor gestartet. Die Anzeige des Befehlszählers und von Breakpoints erfolgt dabei in allen geöffneten Perspektiven synchron. Breakpoints lassen sich sowohl im C/C++-Editor als auch durch Debugger-spezifische Funktionen setzen. Darüber hinaus stehen in der UDE-Eclipse-Perspektive auch die C/C++-Editoren uneingeschränkt zur Verfügung. Die Pfade der Quelldateien werden vom Debugger-Plug-In direkt aus dem Eclipse-Workspace gelesen. Dadurch ist eine maximale Konsistenz im Entwicklungsablauf sichergestellt.