Bildergalerie
Corner Bonding: Befestigung selbst großer Bauteile druch Kleben.
UV-härtende Conformal Coatings.
Hochleistungs-UV-LED-Array LED Powerline.

Bei den praktischen Anwendungen rund um die Leiterplatte ermöglicht Panacol zum Beispiel die Befestigung selbst großer Bauteile (Corner Bonding) auf der Leiterplatte durch kontaktloses Dosieren. Dafür wird der Klebstoff Vitralit 6104 VT mit seiner hohen Standfestigkeit im unausgehärteten Zustand empfohlen, der die Bauteile optimal auf der Leiterplatte vorfixiert. Die sehr hohe Verbundfestigkeit im ausgehärteten Zustand ist im Stande, auch dynamische Lasten optimal aufzunehmen und abzuleiten.

Der Klebstoff verfügt über eine gute Temperaturbeständigkeit bis 200° C und über eine ausgezeichnete Chemikalienbeständigkeit. Er ist für den Reflow-Lötprozess bestens geeignet. Weiterhin verfügt er über einen thermischen Initiator, der für die Dual-Aushärtung des Klebstoffes in den Schattenzonen nützlich ist. Darüber hinaus ist er auch in einer rote Farbe erhältlich, um eine bessere optische Dosierkontrolle zu ermöglichen.

Ideale Aushärtegeräte fürs Corner Bonding und das Aushärten des Vitralit 6104 VT sind Flächenstrahler (UV Print HPV) oder UV-Kammernsysteme (UVA CUBE) der Hönle-Gruppe. Die UV-Aushärtungskammer ermöglicht eine homogene Bestrahlung und – durch ihre ausgereifte Reflektorgeometrie – eine optimale Ausnutzung der gesamten Bestrahlungsfläche.

Conformal Coatings

Für den Schutz gegen Umwelteinflüsse sowie mechanische Beanspruchung bietet Panacol UV-härtende Conformal Coatings an. Besonders hervorragende Beständigkeit bietet das epoxidharzbasierte Vitralit 2004. Lösemittelfreiheit, hohe Flexibilität und gute Haftung bei gleichzeitig sehr hoher thermischer Beständigkeit bis zu Dauertemperaturen von 180 °C zeichnen das Produkt aus. Durch die sehr niedrige Viskosität kann die Beschichtung im Spray-Coating-Verfahren aufgetragen werden und innerhalb 20 bis 40 s mit UV-Bestrahlung ausgehärtet werden. Für die Aushärtung eignen sich besonders hoch energetische Flächenstrahler wie der UV Print HPV der Hönle–Gruppe.

V

itralit 2004 ist besonders vielseitig und auch in anderen Viskositätsbereichen unter den Namen Vitralit 2007 und Vitralit 2009 erhältlich. Auf Wunsch können diese Conformal Coatings zur optischen Dosierkontrolle auch fluoreszierend eingestellt werden.

Elektrisch leitfähige Verbindungen

Für elektrisch leitfähige Verbindungen hat Panacol die Klebstoffe der Elecolit-Reihe im Programm. Der Klebstoff Elecolit 3655 für die Halbleiter- und LED-Herstellung wurde insbesondere für die High-Power-LED-Chip-Verklebung entwickelt, ist aber auch in der Solarindustrie einsetzbar. Feinste Füllstoffe im speziell abgestimmten Größenverhältnis ermöglichen hohe Füllgrade bei gleichzeitig guter Dosierbarkeit. Dabei ist das System völlig frei von Löse- oder Verdünnungsmittel. Mit dem speziellen Füllstoff werden eine Wärmeleitfähigkeit von bis zu 10 W/mK und eine sehr gute elektrische Leitfähigkeit erzielt. Diese Werte bleiben über die Lebensdauer stabil.

Für die leitfähigen und UV-härtenden Klebstoffe (ACA) der Elecolit-Reihe wurde im vergangenen Jahr exklusiv eine prozessoptimierte Dispens- und Härtungsanlage entwickelt, die die Anwendung noch einfacher macht. Alle Vorgänge erfolgen innerhalb der Maschine: Dosieren, Aufbringen mit integriertem Dispenser, Fügen der Teile und Aushärtung. Ausgehärtet wird unter Druck (15 bis 20 N) und UV-Bestrahlung (365 bis 425 nm) in nur 5 bis 20 s.

UV-/UV-LED-Aushärtegeräte

Schon seit vielen Jahren bietet Hönle UV-Aushärtungsgeräte an. Die Klebstoff-Tochter der Hönle-Gruppe bietet in diesem Zusammenhang Bluepoint 4 an. Dieser Hochleistungspunktstrahler ist die richtige Wahl für alle Anwendungen, die ein Maximum an UV-Intensität erfordern. Durch die hohe Intensität und die Möglichkeit der Programmierung kompletter Programmabläufe können insbesondere in vollautomatischen Fertigungslinien kürzeste Taktzeiten realisiert werden. Der Strahler kommt beim Kleben, Fixieren oder Vergießen von Komponenten in der Elektronikfertigung zum Einsatz.

Dieser Punktstrahler ist auch in der UV-LED-Version als Bluepoint LED erhältlich. An die Betriebseinheit können bis zu vier LED-Köpfe angeschlossen werden, deren Bestrahlungszeit jeweils separat zu steuern sind. Die elektrische Lampenleistung reicht von 10 bis 100 %, einstellbar in 1 %-Schritten.

Ein UV-LED-Flächenstrahler ist der äußerst effektive und leicht zu handhabende LED-Spot. Er wurde speziell für Anwendungen entwickelt, die eine intensive Bestrahlung auf einer größeren Fläche benötigen. Er verfügt über eine 20mm x 20mm große Lichtaustrittsöffnung, die durch Veränderung des Abstands zum Substrat noch erheblich vergrößert werden kann. Außerdem ist das so entstehende Bestrahlungsfeld nochmals in vier unabhängig voneinander ansteuerbare Segmente unterteilbar.

Für den Einsatz in der Elektronikfertigung bewährt hat sich auch die LED Powerline. Dieses hochleistungs-UV-LED-Array ist in den Wellenlängen 365/375/385/395/405 erhältlich und lässt sich damit optimal auf die jeweilige Anwendung abstimmen. Damit können für die Panacol-Klebstoffe kürzere Härtungszeiten und größere Klebstoffschichten erzielt werden. Die LEDs gibt es in verschiedenen Längen in 40 mm-Stufen.