Mit flexiblen E-Paper-Displays lassen sich neue Produktideen realisieren.

Mit flexiblen E-Paper-Displays lassen sich neue Produktideen realisieren. Plastic Logic

Flexible und äußerst robuste E-Paper-Displays erweitern den Einsatzbereich derartiger Displays nochmals deutlich.

Die flexiblen und robusten E-Paper-Displays Displays werden möglich durch innovative organische Halbleitertechnologie.. Plastic Logic

Aufgrund ihrer hohen Flexibilität lassen sich die E-Paper-Displays leicht an verschiedene Formen anpassen.

Aufgrund ihrer hohen Flexibilität lassen sich die E-Paper-Displays leicht an verschiedene Formen anpassen.

Auch bei den eleganten Armbändern von L!BER8 kommen E-Paper-Displays von Plastic Logic zum Einsatz.

Auch bei den eleganten Armbändern von L!BER8 kommen E-Paper-Displays von Plastic Logic zum Einsatz. Plastic Logic

Neueste Untersuchungen belegen, dass wir im Durchschnitt 40 Prozent unserer zur Verfügung stehenden Zeit mit einem Display interagieren, sei es das Mobiltelefon oder der heimische Computer. Die meisten Menschen assoziieren Displays mit Glas – so, wie sie es von Fernsehgeräten, Mobiltelefonen und Laptops kennen. Allerdings ändert sich diese Wahrnehmung durch die zunehmende Verbreitung von flexiblen E-Paper-Displays sowie durch eine stärkere Bewusstseinsbildung hinsichtlich neuerer Technologien – und diese Änderung der Wahrnehmung geschieht ausgesprochen schnell.

Gemäß eines der neuesten Industriereports wächst der E-Paper-Markt momentan mit einer bisher noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Es wird erwartet, dass bis zum Jahr 2022 der Umsatz auf 3,1 Milliarden Dollar ansteigen wird. Bereits vor 35 Jahren wurde das E-Paper-Konzept entwickelt. Diese aktuellen positiven Prognosen zeigen, dass der Markt zunehmend langlebige und vielseitig einsetzbare Displaytechnologien einfordert, die auch ökologischen Aspekten stärker Rechnung tragen.

Geringe Leistungsaufnahme

E-Paper zeichnen sich grundsätzlich durch eine geringe Leistungsaufnahme, eine sehr gute Lesbarkeit unter hellen Bedingungen sowie ein hohes Kontrastverhältnis aus. Hinzu kommt die sogenannte „Bi-Stabilität“, das bedeutet, Energie wird nur benötigt, wenn sich der Displayinhalt ändert. Ansonsten bleibt dieser über Jahre bestehen. E-Paper-Displays wurden anfänglich als teures Gimmick belächelt – heute stellen sie eine verlässliche, dauerhafte, kommerziell tragfähige und vielseitige Technologie dar, die bisher bevorzugt in E-Readern zum Einsatz kommt.

Die von Plastic Logic entwickelten flexiblen und äußerst robusten E-Paper-Displays erweitern den Einsatzbereich derartiger Displays nochmals deutlich. Anwendungen und Produkte kommen hinzu, die es bisher nicht am Markt gab. Die Fuze Card, die sämtliche Karten einer Geldbörse in einer Karte vereint, ist ein solches Beispiel für den Einsatz flexibler E-Paper-Displays. Tago Arc, ein elegantes Armband der Firma L!BER8 sowie der Messeausweis von Blendology, der die robusten Displays nutzt, um den Messebesuchern durch Berühren der Ausweise den Austausch ihrer Kontaktdaten zu ermöglichen, sind weitere Beispiele. Auch im Land Rover Ben Ainsley Racing kommen die Displays von Plastic Logic zum Einsatz. Ausschlaggebende Eigenschaften waren hier die geringe Leistungsaufnahme und die aufgrund der hohen Flexibilität leichte mechanische Anpassungsfähigkeit an die aerodynamischen Formen.

Produkte wie diese wurden erst möglich durch innovative organische Halbleitertechnologie zur Produktion flexibler E-Paper-Displays, wie sie von Plastic Logic angeboten werden. Diese beispielhaften Produktinnovationen zeigen die hohe Bedeutung flexibler, robuster und stromsparender Displays als Alternative zu glasbasierten Displays.

Schier unbegrenzte Möglichkeiten

Im Vergleich zu glasbasierten Displays sind flexible E-Paper-Displays jedoch teurer. Grund dafür ist der höhere technologische Produktionsaufwand. Allerdings zeigen herkömmliche glasbasierte Displays erhebliche Nachteile in Bezug auf die Integrierbarkeit in neuartige Produkte und erschweren damit auch den Zugang zu vollkommen neuen Produktideen. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass durch die zunehmende Verbreitung flexibler Displays auch die Produktionskosten sinken werden und damit auch das Preisniveau. Man darf daher gespannt sein, welche weiteren Produkte in naher Zukunft durch die Verfügbarkeit dieser neuartigen Displays auf den Markt kommen werden. Die Möglichkeiten erscheinen unbegrenzt.