Auf einen Blick

Reichelt verfügt über ein breites Sortiment von mehr als 50.000 elektronischen Bauelementen. Elektroniker finden im Online-Shop ICs und Mikrocontroller, LEDs und Transistoren sowie Widerstände, Kondensatoren, Steckverbinder und Relais. Auch Werkzeuge und Messgeräte wie Lötstationen, Multimeter oder Oszilloskope enthält das Produktprogramm. Das Angebot aus der PC- und Netzwerktechnik mit internen und externen Festplatten, AMD- oder Intel-CPUs, Arbeitsspeicher sowie WLAN-Routern, Powerlines und Patchkabeln ist sowohl für Privat- wie auch für Geschäftskunden interessant. Dazu kommt eine große Auswahl an Unterhaltungselektronik.

Bei einfachen analogen Funktionsgeneratoren erzeugt ein einstellbarer Oszillator ein Dreiecksignal. Um aus diesem Signal eine angenäherte Sinusschwingung zu gewinnen, wird die Eingangsspannung mit Hilfe von Dioden in mehrere Abschnitte zerlegt und über eine nichtlineare Schaltung in eine ungefähre Sinusform umgewandelt. Allerdings weisen analoge Funktionsgeneratoren dadurch relativ hohe Klirrfaktoren an den Sinusausgängen auf. Auch das Rechtecksignal entsteht aus dem Dreieck mittels einer elektronischen Schaltung (Komparator).

Modernere digitale Funktionsgeneratoren arbeiten nach dem DDS-Prinzip (Direct Digital Synthesis), mit dem sich vielfältige Signalformen erzeugen lassen. Der grundlegende Unterschied zur analogen Signalerzeugung besteht darin, dass die verschiedenen Signale nicht durch die Umformung echter Schwingungen entstehen, sondern stattdessen ein Prozessor die Berechnung der Funktionswerte übernimmt und sie mit einem Digital-Analog-Wandler in die entsprechende Ausgangsspannung umwandelt.

Für Einsteiger

Mit weit unter 200 Euro ist der UTG 9005C des Herstellers Uni-Trend ein
sehr günstiger analoger Funktionsgenerator.

Mit weit unter 200 Euro ist der UTG 9005C des Herstellers Uni-Trend ein
sehr günstiger analoger Funktionsgenerator.
Reichelt

Mit unter 200 Euro ist der UTG 9005C des Herstellers Uni-Trend ein äußerst günstiger (analoger) Funktionsgenerator, der Rechteck-, Dreieck- und Sinussignale bis 5 MHz erzeugen kann. Die bis 20 Vss einstellbare Signalamplitude und der integrierte Frequenzzähler reichen für das Testen einfacher elektrischer oder elektronischer Bauteile wie Schalter, Dioden und dergleichen vollkommen aus. Aufgrund des relativ hohen Klirrfaktors sowie des eingeschränkten Frequenzbereichs stößt das analoge Gerät bei Tests von Audiokomponenten oder Mikroelektronik hingegen an seine Grenzen. Für Hobbyanwender, die lediglich einfache Schaltungen auf ihre Funktionalität überprüfen möchten, ist es ein sehr preisgünstiger Einstieg in die Welt der Funktionsgeneratoren.

Digitale Funktionsvielfalt

Im Gegensatz zu analogen Generatoren ist der digitale Peaktech 4060
dank des niedrigen Klirrfaktors von <1 % auch zum Überprüfen von
Audiokomponenten geeignet.

Im Gegensatz zu analogen Generatoren ist der digitale Peaktech 4060
dank des niedrigen Klirrfaktors von <1 % auch zum Überprüfen von Audiokomponenten geeignet.Reichelt

Der 20-MHz-DDS-Wobbelfunktionsgenerator Peaktech 4060 kann eine Vielzahl von Signalformen digital erzeugen und arbeitet sowohl als normaler Signalgenerator wie auch als Impuls- oder Wobbelsender. Im Gegensatz zu analogen Generatoren ist er dank des niedrigen Klirrfaktors von weniger als 1 % auch zum Überprüfen von Audiokomponenten geeignet. Neben Rechteck-, Dreieck- und Sinussignalen kann er auch weitere Signalformen wie Rampe, Exponent, Sägezahn, Rauschen, Pulsweitenmodulation oder Burst generieren. Die funktionale Kombination aus Signal- und Impulsgenerator sowie Wobbelsender eröffnet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, auch im professionellen Servicebereich. Ein sechsstelliges LED-Display zeigt die generierten Signale an.

Arbiträrgenerator für Profis

Mit dem Arbiträrgenerator UTG 2062A von Uni-Trend lassen sich beliebig
geformte Ausgangssignale erzeugen und damit auch komplexe elektronische
Schaltungen wie Audioverstärker, Filter oder Modems testen.

Mit dem Arbiträrgenerator UTG 2062A von Uni-Trend lassen sich beliebig
geformte Ausgangssignale erzeugen und damit auch komplexe elektronische
Schaltungen wie Audioverstärker, Filter oder Modems testen.Reichelt

Der Arbiträrgenerator UTG 2062A ist dank DDS-/Arbiträr-Funktionalität nahezu universell einsetzbar und kann beliebig geformte Ausgangssignale erzeugen, mit denen sich selbst komplexe elektronische Schaltungen wie Audioverstärker, Filter oder Modems testen lassen. Mit DDS-Frequenzerzeugung von bis zu 60 MHz (Sinus) eignet er sich zudem für die Entwicklung oder Optimierung neuer elektronischer Schaltungen. Zwei getrennt programmierbare Kanäle erlauben über Tastatur oder per USB-Schnittstelle eine einfache Programmierung nicht nur der üblichen Signalformen wie Sinus, Dreieck, Rampe oder Puls, sondern auch die Erzeugung sehr genauer und komplexer Signale wie Rauschen, Fading oder Bursts. Die Auflösung von 1 μHz, eine vertikale Auflösung von 14 Bit sowie eine Speichertiefe im Arbiträrbetrieb von 1 Mpts zeichnen den Generator ebenfalls als Profigerät aus.

Das 4,3-Zoll-Farbdisplay visualisiert die erzeugten Signalformen und deren Parameter. 48 interne Signalspeicher sowie eine Vielzahl voreingestellter Signale erleichtern ebenso die tägliche Arbeit wie das integrierte, per Display abrufbare Hilfesystem. Als Arbeitsmodi und Signalmodulationen sind AM/FM/PM/ASK/FSK/PWM/Wobbeln/Burst (bis 50.000 Zyklen, Phase -360° bis +360°, intern/extern triggerbar) sowie externe Analog-/Digital-Modulation möglich. Die Modulationstiefe ist einstellbar.

Der passende Deckel

Der Arbiträrgenerator UTG 2062A kann auch sehr genaue und komplexe
Signale wie Rauschen, Fading oder wie im Bild Bursts generieren und
auf dem 4,3-Zoll-Display anzeigen.

Der Arbiträrgenerator UTG 2062A kann auch sehr genaue und komplexe
Signale wie Rauschen, Fading oder wie im Bild Bursts generieren und
auf dem 4,3-Zoll-Display anzeigen.Reichelt

Für Hobbybastler oder Elektroniker, die lediglich einfache Schaltungen auf ihre Funktionalität (i.O./n.i.O) überprüfen möchten, ist also der UTG 9005C ein sehr preiswertes, aber dennoch ausreichendes Gerät. Wenn mehr mögliche Signalformen gefragt sind, bietet Peaktech 4060 mit einer Vielzahl an Funktionen, niedrigem Klirrfaktor und einer Maximalfrequenz von 20 MHz ausreichende Möglichkeiten für die meisten Elektroniktests. Haupteinsatzgebiete dieses Universalgeräts sind der Ausbildungs- und Servicebereich sowie Entwicklungslabore. Zum Arbiträrgenerator UTG 2062A von Uni-Trend schließlich mit DDS-Frequenzerzeugung von bis zu 60 MHz greifen Anwender, die moderne Mikro- oder Kommunikationselektronik prüfen beziehungsweise entwickeln möchten. Auch die beiden getrennt programmierbaren Kanäle oder das 4,3-Zoll-Display können ausschlaggebend für den Kauf des teureren Arbiträrgenerator sein.