Geben ihre Partnerschaft bekannt: Sven Hohorst (rechts) von Wago in Minden und Gerald Schauer von Elrest in Kirchheim.

Geben ihre Partnerschaft bekannt: Sven Hohorst (rechts) von Wago in Minden und Gerald Schauer von Elrest in Kirchheim.

Wago beteiligt sich an der Elrest Automa­tionssysteme in Kirchheim. Beide Unternehmen wollen ihr spezifisches Know-how in enger Zusammenarbeit nutzen, um die wachsenden Kundenanforderungen für komplette Automatisierungslösungen noch besser erfüllen zu können. „Mit der Beteiligung von 25,1 Prozent ist die Nachhaltigkeit dieser Zielsetzung gesichert“, erklärt Sven Hohorst, Geschäftsführer der Wago Kontakttechnik in Minden und betont: „Elrest wird auch zukünftig unter eigenem Namen am Markt operieren.“ Bereits zur SPS/IPC/Drives konnte der Mindener Hersteller ein in das Wago-I/O-System integriertes Portfolio von Bedien-, Beobachtungs- und Steuerpanels vorstellen. Da-
rüber hinaus steht mit Automation Cockpit eine Softwarelösung zur Erstellung von Visualisierungen und Steuerungsanwendungen zur Verfügung. „Insgesamt ein erfolgversprechender Start der Zusammen-
arbeit“, freut sich Sven Hohorst.
Ausführlich präsentierte Wago Perspecto, eine komplette HMI-Gerätefamilie vom direkt anschließbaren Touch-Monitor über ein Web-Panel bis hin zum programmierbaren Control-Panel. Die Geräte sind nach Herstelleraussagen perfekt auf die Automatisierungssysteme von Wago abgestimmt und erleichtern das Bedienen und Beobachten von Prozessdaten an Maschinen und Anlagen. Die Mindener bieten sie innerhalb ihrer Leistungsklasse in den Bildschirmgrößen 3,5 bis 15 Zoll. (eck)