Glückliche und sehr stolze Gewinner: Den überhaupt ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung abgeräumt zu haben, versetzte die Gewinner der jeweiligen Cluster in Hochstimmung: „Wir sind echt begeistert und sehr stolz!“

Glückliche und sehr stolze Gewinner: Den überhaupt ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung abgeräumt zu haben, versetzte die Gewinner der jeweiligen Cluster in Hochstimmung: „Wir sind echt begeistert und sehr stolz!“ Messse München

Für jedes Cluster die passende Farbe: Die Statuen des ersten productronica innovation award wurden in einer feierlichen Zeremonie während des Ausstellerabends an die jeweiligen Cluster-Gewinner verteilt.

Für jedes Cluster die passende Farbe: Die Statuen des ersten productronica innovation award wurden in einer feierlichen Zeremonie während des Ausstellerabends an die jeweiligen Cluster-Gewinner verteilt. Messe München

Grund zur Freude: Zum 40. Jubiläum feierte sich die Messe productronica mit einem Regen aus orangefarbigen Luftballons – der von ersten Stunde an typischen Logofarbe der productronica.

Grund zur Freude: Zum 40. Jubiläum feierte sich die Messe productronica mit einem Regen aus orangefarbigen Luftballons – der von ersten Stunde an typischen Logofarbe der productronica. Messe München

Große Begeisterung: Die Gewinner waren außer sich vor Freude und vor Stolz: Den überhaupt ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung abgeräumt zu haben, versetzte die Gewinner in Hochstimmung: „Wir sind echt begeistert und sehr stolz“ ist denn auch der Tenor bei den Dankesreden gewesen. Immerhin: Aus mehr 70 Einreichungen wurden die innovativsten Produkte und Lösungen von einer unabhängigen Jury festgelegt. Für Falk Senger, Geschäftsführer der Messe München, ist der Award ein wichtiger Impuls für die Branche: „Die Elektronikfertigung steht am Anfang der Wertschöpfungskette für die Elektronik von morgen – neue Technologien werden hier entwickelt und maßgeblich voran getrieben. Die zahlreichen Einreichungen zeigen, wie viel Innovationskraft in dieser Branche steckt.“

And the Winner is…

Die Bewertungen hat eine hochkarätige Jury vorgenommen, die sich wie folgt zusammensetzte: Professor Dr. Klaus-Dieter Lang vom Fraunhofer-Institut IZM, Professor Mathias Nowottnick von der Universität Rostock, Dr. Martin Oppermann von der Technischen Universität Dresden, Professor Lothar Pfitzner vom Fraunhofer-Institut IISB sowie Dr. Eric Maiser vom VDMA und Christoph Stoppok vom ZVEI. Die Preise wurden am 11. November 2015 während des Ausstellerabends verliehen.

Semiconductor Cluster: F&K Delvotec mit Laserbonder

Dr. Farhad Farassat, Geschäftsleitung F&K Delvotec, über die Auszeichnung: „Wir sind sehr stolz darauf, mit dem innovation award der productronica für unseren Laserbonder geehrt zu werden. Entstanden ist diese Maschine in einer ebenso erfolgreichen wie erfreulichen gemeinsamen Entwicklung mit dem Fraunhofer Institut für Lasertechnik in Aachen im Rahmen eines öffentlich geförderten Projektes. Wir sehen jetzt bereits sehr eine große Nachfrage nach dieser völlig neuen Technologie.“

Future Markets Cluster: Asys mit Pulse

Werner Kreibl, Geschäftsführer der Asys Group, freut sich über den Preis: „Der Gewinn des productronica innovation award für Pulse bestätigt unsere Produkt- und Entwicklungsstrategie der letzten Jahre in eindrucksvoller Weise. Industrie 4.0 innerhalb der Elektronikfertigung ist für uns ein Anspruch, um für unsere Kunden im internationalen Vergleich Standards zu setzen und wettbewerbsfähig zu bleiben.“

PCB & EMS Cluster: Fuji Machine mit dem Smartfab

Klaus Gross, Geschäftsführer von Fuji Machine (Europe), zum ersten Platz im PCB & EMS Cluster: „Es ist für uns eine große Ehre der diesjährige Award-Gewinner zu sein. Mit unserer neuen Produktionszelle Smartfab konnten wir als Einziger – bei einer Vielzahl an Bewerbern – überzeugen. Der Award verdeutlicht, wie wichtig aktive Forschungsarbeit und das Vorantreiben neuer Ideen in der Elektronikindustrie ist. Das Interesse der Fachbesucher an der Smartfab-Anlage auf der diesjährigen productronica ist sehr groß und wir freuen uns über so viel positive Resonanz!“

Cables, Coils & Hybrids Cluster: Schleuniger mit dem Coax Center 6000

Christoph Schüpbach, CEO der Schleuniger Group, sieht die Auszeichnung als Motivator: „Unsere DNA treibt uns an, die Kabelverarbeitung zu perfektionieren, die aktuellen und künftigen Erfordernisse der Industrie noch genauer zu verstehen und mit überzeugenden Lösungen zu antworten. Unser Coax Center 6000 ist eine solche Lösung. Es hat den productronica innovation award stellvertretend für eine ganze Reihe an Schleuniger Innovationen gewonnen. Darüber hinaus freut es mich sehr, dass unsere Mitarbeitenden auf diese Weise für ihr fortwährend hohes Engagement belohnt wurden.“

SMT Cluster: Rehm Thermal mit einer Reel-to-Reel-Anlage

Johannes Rehm, Geschäftsführer von Rehm Thermal Systems, freut sich über die Auszeichnung: „Es ist für uns eine große Ehre, dass wir aus der Vielzahl an Bewerbungen mit unserer innovativen Reel-to-Reel-Technologie überzeugen konnten. Der Award verdeutlicht, wie wichtig aktive Forschungsarbeit und das Vorantreiben neuer Ideen in der Elektronikindustrie ist. Das Interesse der Fachbesucher an der Anlage auf der diesjährigen productronica ist groß und wir freuen uns über so viel positive Resonanz!“

positive stimmung auf der productronica 2015

Zu ihrem 40. Jubiläum zeigt sich die productronica mit zahlreichen Innovationen wie Augmented Reality, Robotik in der Elektronikfertigung und dem productronica innovation award. Rund 38.000 Besucher aus knapp 80 Ländern nahmen an der Weltleitmesse für Entwicklung und

Gute Stimmung und viel los: Sowohl bei Besuchern als auch Ausstellern kam die neue Clusterung der Ausstellungsschwerpunkte gut an.

Gute Stimmung und viel los: Sowohl bei Besuchern als auch Ausstellern kam die neue Clusterung der Ausstellungsschwerpunkte gut an.

Fertigung von Elektronik teil. Stark gestiegen ist der Besucheranteil aus Asien.

Falk Senger, Geschäftsführer der Messe München, zieht ein positives Fazit: „Wir haben in den vergangenen vier Messetagen die unglaubliche Innovationskraft dieser Branche erleben können. Das untermauert die Position der productronica als weltweiten Branchentreffpunkt für die Entwicklung und Fertigung von Elektronik.“

Rainer Kurtz, Fachbeiratsvorsitzender der productronica, Geschäftsführender Gesellschafter von Kurtz Ersa und Vorsitzender des VDMA Electronics, Micro and Nano Technologies (EMINT), sieht positive Signale für die Branche: „Es sind unheimlich viele Chancen da, die unser Geschäft voranbringen. Industrie 4.0 ist ein neuer Markt mit dem größten Wachstumspotenzial. Und im Bereich Automobilelektronik treiben die ganzen Fahrassistenzsysteme erheblich die Elektronikproduktion an.“ Die aktuellen Zahlen der VDMA Geschäftsklimaumfrage belegen dies. Laut Studien werden Wachstumsraten von rund 15 Prozent bis zum Jahr 2018 erwartet – unter anderem durch Industrie 4.0, Automobilindustrie, drahtlose Netzwerktechniken und mobile Kommunikation.

Rund 38.000 Besucher aus knapp 80 Ländern kamen nach München – damit bleibt die Veranstaltung auf dem hohen Niveau der letzten Jahre. Die Zufriedenheit unter den Besuchern ist laut Umfrage des Marktforschungsinstitutes TNS Infratest sehr hoch: 97 Prozent bewerten die Veranstaltung mit ausgezeichnet bis gut und 93 Prozent der Besucher gaben an, dass ihre Erwartungen nach Innovationen auf der productronica erfüllt wurden. Die stärksten Besucherzuwächse gab es aus Asien – insbesondere aus China, Japan, Malaysia und Singapur. Die Top-Besucherländer waren neben Deutschland (in dieser Reihenfolge): Italien, Österreich, die Schweiz, die Tschechische Republik, die Russische Föderation und Großbritannien.