Mit der wahlweise positiven oder negativen Ausgangs­spannung können Anwender Linearregler der Serien LM78xx sowie LM79xx problemlos ersetzen. Der Eingangsspannungsbereich reicht bei allen Modellen bis 42 VDC. Ausgangsseitig verfügen die Bausteine über geregelte positive oder negative Spannungen von 1,5, 1,8, 2,5, 3,3, 5, 6,5, 9, 12, und 15 VDC. Bei den SMD-Modellen sind diese zusätzlich über einen weiten Bereich trimmbar, sowie extern ein- und ausschaltbar.

Im SIL- bzw.SMD-Gehäuse untergebracht: Die 1-A-Abwärtswandler TSRN-1und TSRN-1SM.

Im SIL- bzw.SMD-Gehäuse untergebracht: Die 1-A-Abwärtswandler TSRN-1und TSRN-1SM.Tracopower

Die großen Vorteile gegenüber Linearreglern liegen in der sehr niedrigen Standby-Stromaufnahme, dem weiten Eingangsspannungsbereich, der besseren Ausgangsstabilität und dem Betrieb ohne Verwendung zusätzlicher externer Bauteile. Typische Anwendungsgebiete sind platzsensitive, leistungsoptimierte Applikationen und batteriebetriebene Geräte.