Die Bauteile verfügen über einen ultraweiten Eingangsspannungsbereich bis zu einem Verhältnis von 12:1 und kommen in einem kompakten Quarter Brick-Metallgehäuse (2,3 × 1,45 × 0,5 Zoll; 56,35 × 35,53 × 12,25 mm³; Quarter Brick). Der große Eingangsspannungsbereich macht den Wandler zur All-in-one-Lösung für Anwendungen, bei denen verschiedene Spannungsbereiche abgedeckt werden müssen. Damit entfällt die Notwendigkeit der Installation mehrerer unterschiedlicher Wandler.

Mit einer in den Modulen verbauten Schaltung lässt sich die Überbrückungszeit verlängern, da sie Hochspannungskondensatoren zur Abdeckung des gesamten Eingangsbereichs überflüssig macht. Mit einem 25-V-Kondensator (unabhängig von der Eingangsspannung) können Entwickler so den gesamten Eingangsbereich effektiv abdecken. Dies spart Kosten, reduziert die Gerätegröße und senkt den Einschaltstrom.

DC/DC-Wandler von Traco Power

Die DC/DC-Wandler der TEP-Serie von Traco Power entsprechen den Normen EN 50155, EN 61373 sowie EN 45545-2 und sind damit für den Einsatz in Bahnanwendungen zugelassen. Traco Power

Alle Modelle sind für Bahnanwendungen gemäß EN 50155, EN 61373, EN 45545-2 (Qualifikation für Brandverhalten) zugelassen und bieten Standardmerkmale wie einen hohen Wirkungsgrad von bis zu 91 Prozent, einen Arbeitstemperaturbereich von -40 °C bis +85 °C und eine E/A-Isolationsspannung von 3000 VAC. Eine einstellbare Unterspannungssperrschaltung, Extern Ein/Aus und einstellbare Ausgänge runden die Funktionen ab und sorgen dafür, dass diese Wandlermodule in viele Anwendungskonfigurationen passen.