ABB übernimmt 67 Prozent der Anteile an Chargedot, ein chinesischer Anbieter von Lösungen für die Elektromobilität.

ABB erwirbt Chargedot

ABB erwirbt den chinesischen Ladestationen-Anbieter Chargedot. ABB

Das Unternehmen mit Sitz in Shanghai liefert AC- und DC-Ladestationen mit der zugehörigen Softwareplattform unter anderem an Hersteller von Elektrofahrzeugen, EV-Ladenetzbetreiber und Immobilienentwickler. Chargedot hat etwa 185 Mitarbeiter. Anteilseigner ist unter anderem die SAIC-Tochter Shanghai SAIC Anyo Charging Technology. „Chargedot war eines der ersten High-Tech-Unternehmen in China, das sich auf Ladelösungen für New-Energy-Fahrzeuge fokussiert hat“, sagte dessen CEO, Mao Chunhua.

ABB will mit der Übernahme seine Beziehungen zu führenden chinesischen Herstellern von Elektrofahrzeugen festigen und sein Elektromobiltäts-Portfolio mit speziell für die lokalen Anforderungen entwickelter Hard- und Software erweitern.

„China ist bei der Entwicklung eines flächendeckenden Ökosystems für Elektromobilität weit voraus“, meinte der Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung von ABB, Tarak Mehta. Die Übernahme biete ABB die Chance, in enger Zusammenarbeit mit SAIC und anderen führenden chinesischen Fahrzeugherstellern zum Wachstum beizutragen.