Zu den Einsatzgebieten des Transceivers gehören First-Responder-Funkgeräte, private Long-Term-Evolution-Netzwerke (LTE) sowie Satellitenkommunikation, bei denen Größe, Gewicht und Leistung wichtige Designaspekte darstellen.

Der RF-Transceiver ADRV9002 ist ausgelegt für anspruchsvolle, einsatzkritische Kommunikationsanwendungen, zum Beispiel in First-Responder-Funkgeräten.

Der RF-Transceiver ADRV9002 ist ausgelegt für anspruchsvolle, einsatzkritische Kommunikationsanwendungen, zum Beispiel in First-Responder-Funkgeräten. Analog Devices

Der HF-Transceiver ist Teil des Radioverse-Design- und Ökosystems von ADI. Laut Hersteller kann der ADRV9002 ein Signal auch in einem dicht gedrängten Frequenzspektrum korrekt entschlüsseln. Dies hilft den Anwendern bei der Entwicklung von Funkplattformen, die in Leistung und Leistungsfähigkeit über ein breites Spektrum von Anwendungen skalierbar sind. Der Transceiver arbeitet im Frequenzbereich von 30 MHz bis 6 GHz und bietet einen Emfänger-Dynamikbereich von -150 dBc/Hz sowie einen hochlinearen Sender.

Geeignet ist der Baustein zur Verarbeitung von Sprach-, Daten- und Bild- oder Videosignalen und ermöglicht Schmalband- und traditionelle Breitbandsignale von 12 kHz bis 40 MHz. Zusätzlich enthält das Bauelement Korrekturalgorithmen für den digitalen Signalfunk, AGC, DPD, Frequenzsprungverfahren und Kanalfilterung. Der Transceiver besitzt die Fähigkeit zur dynamischen Anpassung von Leistungsfähigkeit und Leistung. Untergebracht ist der Baustein in einem 12 mm × 12 mm großen 196-Ball-Chip-Scale-BGA-Gehäuse.