Auf 29 Seiten in englischer Sprache wird hier die Vielseitigkeit des Ladekontroll-ICs S1F77500 von Seiko Epson beschrieben. Hiermit kann sowohl eine Konstantstromladung bis zur Ladeendspannung als auch eine Zellenkonditionierung vorgenommen werden, wobei das IC den Ladeschluß, Überspannung, Überstrom, Übertemperatur und Fehler aus dem Speisegerät erkennt.


Das IC enthält auch eine Konstantspannungsquelle, um ggf. auch eine Konstantspannungsladung durchführen zu können. Der Sense-Widerstand kann dank der internen Verstärkung bei rund 20 Milliohm liegen. Bei Bedarf kann das IC auch ohne Sense-Widerstand auskommen und über externe Quellen gesteuert werden.