ECK-DATEN

Damit IoT-Geräte die oben genannten Standards erfüllen, müssen IoT-Leiterplatten (Printed Circuit Boards) strenge Anforderungen erfüllen, sodass elektronische Funktionen und Leistung sichergestellt werden können. PCB-Tests spielen eine entscheidende Rolle, um mögliche Fehler zu minimieren und die Herstellungskosten in den Endprodukten zu reduzieren, was auch für IoT-Leiterplatten gilt.

Als eines der am häufigsten verwendeten Vokabeln ist das IoT (Internet der Dinge), auch IoE (Internet of Everything) genannt, nach und nach in fast jeden Bereich des täglichen Lebens vorgedrungen. Derzeit sind wir von zahlreichen IoT-Geräten wie Fitness Tracker, Thermostat, Smart-LED und so weiter umgeben. Das auf der ITU (International Telecommunication Union) basierende IoT ist definiert als eine globale Infrastruktur, die fortschrittliche Dienste durch die Verbindung von (physischen und virtuellen) Dingen auf der Grundlage bestehender und sich entwickelnder interoperabler Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht.
Standards für IoT-Anwendungen gibt es hauptsächlich auf zwei Arten. Auf der einen Seite liegen die Standards in der Stream-Verarbeitung, die die Objektdomäne, die wahrnehmende Kontrolldomäne, die Serviceanbieterdomäne, die Ressourcenaustauschdomäne, die Operationskontrolldomäne und die Benutzerdomäne abdeckt. Auf der anderen Seite basieren die Standards auf Hardware, die zur Integration von IoT-Anwendungen beiträgt, einschließlich Sensoren und Ausrüstung, die für die Front-End-Verarbeitung und Übertragungskommunikation verantwortlich sind.

Leistungsanforderung für IoT-Geräte

Ganz klar gehören IoT-Geräte zur elektronischen Produktdomäne. Sie müssen die gemeinsamen Anforderungen erfüllen, die für elektronische Produkte gelten. Spezifikationsanforderungen von IoT-Produkten müssen in Bezug auf Leistung und Funktion mit den Anforderungen im Anwendungssystem kompatibel sein. Außerdem müssen Anwendungsumgebung, Zuverlässigkeit, Sicherheit und EMV (Elektromagnetische Verträglichkeit) und andere Anforderungen aufgeführt werden. Darüber hinaus müssen IoT-Geräte den entsprechenden Gesetzen und Vorschriften in diesem Bereich entsprechen. Zum Beispiel sollten Informationsprodukte mit Anforderungen in Bezug auf EMC und Sicherheit kompatibel sein. Gesetze und Vorschriften unterscheiden sich in verschiedenen Bereichen und Ländern voneinander.

EMC/EMV und Sicherheit

Neben den Anwendungen kommerzieller elektronischer Produkte werden in der Regel von der Systemintegration entwickelte modulare elektronische Geräte verwendet, die meist Module mit speziellen Funktionen wie Leistungsmodul, Digital-Analog-Umwandlungsmodul, Datenerfassungsmodul, Kommunikationsmodul und Sensormodul und so weiter sind. Funktionen und Leistung müssen strikt den Anforderungen des Referenzstandards in Bezug auf EMV entsprechen. Wenn es um Kommunikationsmodule geht, müssen sie die Anforderungen bezüglich des Kommunikationsprotokolls erfüllen. Wenn es jedoch um drahtlose Kommunikation geht, muss die Anforderung des Funk-Managements erfüllt werden.

Anwendungsumgebung

Gewöhnliche elektronische Produkte sollten den Anforderung allgemeiner elektronischer Produkte entsprechen, was jedoch für IoT-Geräte nicht ausreichend ist. Beispielsweise sollten IoT-Systeme, die zur Überwachung eingesetzt werden, die Anforderungen erfüllen, die je nach Anwendungsumgebung geregelt sind. Basierend auf der Anwendungsumgebung können elektronische Geräte, die für IoT-Systeme verwendet werden, in vier Kategorien eingeteilt werden: Maschinenraumumgebung, Innenraumumgebung, Außenschutzumgebung und Außenumgebung.

Die Maschinenraumumgebung kann durch professionelle Ausrüstung gut gesteuert und von speziell zugewiesenen Mitarbeitern verwaltet werden. Ähnlich wie bei der normalen Anwendungsumgebung elektronischer Produkte sind die Temperaturen im Innenbereich von -5 °C bis +45 °C und die Luftfeuchtigkeit von 5 % bis 90 % geregelt. Im Gegensatz dazu betragen die Umgebungstemperaturen im Freien -25 °C bis +55 °C und die Luftfeuchtigkeit von 5 % bis 90 %. Spezifische Umgebungen unterscheiden sich ein wenig voneinander, wenn elektronische Produkte im Süden und Norden der Erdkugel angewendet werden.

Abgesehen von den Klima- und Umweltelementen müssen andere Bedingungen wie Spannung, Frequenz, Blitzschutz, Wasserschutz und Erdung einheitlich berücksichtigt werden. Zum Beispiel müssen Blitzschutzeigenschaften bei Sensoren oder Systemen berücksichtigt werden, die auf Berggipfeln oder an Gebäuden installiert werden. Das Erdungssystem muss unter Berücksichtigung des Blitzschutzes geplant werden.
Wenn elektronische Produkte für IoT verwendet werden, müssen daher die Rollen, die sie in einem System spielen, und die Auswirkungen der Montage- und Anwendungsbedingungen auf Sicherheit und EMV berücksichtigt werden.

Seite 1 von 212