D-SUB-Filterstecker Slimcon Conec

D-SUB-Filterstecker Slimcon (Bild: Conec)

| von Heyer

Conec: Der Tiefpassfilter ist mit komplett gekapselten Kondensatorelementen umgesetzt, beschaltet von jedem Kontakt zum Steckergehäuse. Das einteilige Zinkdruckgussgehäuse macht die Filter-D-SUB-Steckverbinder zu einer mechanisch robusten Schnittstelle mit EMV- und IP67-Schutz. Der Gehäuseausschnitt entspricht dem anderer Standard-D-SUB-Steckverbinder. Damit ist eine Umrüstung von IP20-Systemen möglich. Aufgrund der Konstruktionsform reduziert sich die notwendige Montagefläche um 48 bis 52 % gegenüber standardmäßigen IP67-Filter-D-SUB-Steckverbindern. Die Filter-Steckverbinder sind für die Hinterwandmontage ausgelegt und liegen mit vier Flächen am Panel mechanisch an. Für die Abdichtung zum Gehäuse sorgt eine leitfähige EMV- oder wahlweise eine Silikon-Dichtung. Erhältlich sind Gehäusegrößen 1 bis 3 in Stift und Buchse. Die integrierten Filter sind mit Kapazitätswerten von 370, 820 und 1200 pF im Angebot.

SPS IPC Drives 2018: Halle 10.0, Stand 430

(mou)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?