Vision Box LeMans

Vision Box LeMans (Bild: Imago)

Imago: Auf der Vision präsentiert sich der lüfterlose Embedded-Rechner erstmals in einer Demo unter Nutzung der Bildverarbeitungsbibliothek Halcon. Diese kann die acht Prozessorkerne inkl. der Neon-Beschleunigerbefehle ausnutzen. Bewährte und neue Schnittstellen runden die Merkmale der langzeitverfügbaren Bildverarbeitungsrechner ab: Real Time Communication Controller (I/O, LED-Controller, Encoder-Eingang, Kameratrigger-Ausgänge, Trigger-over-Ethernet), Dual 10 GBit/s Ethernet, Gigabit Ethernet, USB 3.0 sowie zwei PCIe-Steckplätze. Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz. Die Plattform ist auch als Multicomputersystem lieferbar und für Anwendungen gedacht, bei denen auf eine homogene Architektur Wert gelegt wird.

Vision 2016: Halle 1, Stand B41

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?