Kein Bild vorhanden

Optoforce: Geliefert mit fertig geschnürten Softwarepaketen sind die Sensoren ohne tagelanges Programmieren und aufwendige Dokumentation innerhalb weniger Minuten im Betrieb einsatzfähig und können beispielsweise Metallstifte in die vorgesehenen Löcher montieren, schleifen oder polieren. HEX-E und HEX-H verkraften eine Überlastung von 500 %, messen die anfallenden Kräfte dank verbesserter Kalibrierung noch präziser als die Vorgänger und lassen sich aufgrund neuer Adapterplatten noch einfacher montieren. Die praktische Anwendungssoftware erleichtert das Zusammenspiel mit Industrierobotern von Kuka. So lassen sich Handführung, Anwesenheitserfassung oder das automatisierte Finden des Mittelpunkts innerhalb weniger Minuten einrichten. Und erstmalig sind die Sensoren auch mit den Robotern von ABB kompatibel.

Motek 2017: Halle 7, Stand 7008

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?