14103.jpg

DSpace hat das Herz seiner Echtzeitsysteme erneuert: Das Quad-Core-Processor-Board DS1006 sorgt per AMD Opteron-Prozessor mit 2,8 GHz für einen Leistungsschub bei der HIL-Simulation. Große Modelle werden auf die vier Kerne des Quad-Core-Prozessors aufgeteilt und synchron ausgeführt. Ein einzelnes DS1006 führt damit viele Modelle allein aus, für die bisher ein System aus mehreren Prozessor-Boards notwendig war. Jeder Kern bietet gegenüber der Vorgänger-Hardware um bis zu 60 % mehr Performance. Für noch mehr Rechenleistung lassen sich mehrere DS1006 zusammenschalten.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?