Kein Bild vorhanden

Komax: Zeta 640 lässt in der Grundkonfiguration mit fünf Prozessmodulen bestücken, was Verarbeitungsmöglichkeiten auch für kleine Lose eröffnet. Dagegen reduziert Zeta 650 mit acht Modulen Umrüstungen und Unterbrüche auf ein Minimum. Beide lassen sich um fünf Module erweitern. Das Crimpmodul verarbeitet eine große Anzahl von Kontaktteilen, das Aderendhülsenmodul nimmt fünf gegurtete AEH-Rollen gleichzeitig auf und mit dem Doppelgreifermodul wiederum lassen sich horizontale und vertikale Doppelcrimps herstellen. Module zum Entdrillen und Trennen der Lose komplettieren die Palette, dazu kommen Prüfmodule wie die Einschneideüberwachung ACD. Der automatische Kabelwechsler stellt bis zu 36 verschiedene Leitungen aller Querschnitte von 0,22 bis 6 mm2 bereit. Da gleich drei Messerpaare den ganzen Querschnittbereich abdecken, lassen sich Kabelkonfigurationen vollständig ohne Umrüsten produzieren.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Komax AG

Industriestrasse 6
6036 Dierikon
Switzerland